Dreiste Masche

Auf Goldzähne abgesehen: Trickdieb bestiehlt 80-Jährigen

+
Der Betrüger klingelt an der Tür und will Wertsachen ankaufen. (Symbolbild)

Ludwigshafen-Maudach - Ein 80-Jähriger bittet einen Unbekannten in seine Wohnung. Der hat es auf Wertsachen abgesehen. Am Ende stiehlt er dem alten Herrn einen ganz persönlichen Schatz.

Am 18. Februar ist, wie erst jetzt bekannt wurde, ein Trickdieb in der Irisstraße unterwegs. Er klingelt gegen 16 Uhr bei einem 80-Jährigen Anwohner und gibt an, wertvolle Gegenstände ankaufen zu wollen.

Wenige Tage später erscheint der Betrüger erneut an der Wohnung und wird von dem älteren Herren sogar hereingebeten.

Das Opfer bietet dem Ganoven Zinngegenstände, Münzen und Goldzähne zum Verkauf an. Als der Trickdieb die Goldzähne erblickt, nimmt er diese an sich und erklärt, er käme gleich mit seinem Bruder zurück, um die weiteren Gegenstände einzuladen. 

Der 80-Jährige ist zu perplex um rechtzeitig zu reagieren - der dreiste Dieb kann die Wohnung mit den Goldzähnen ungehindert verlassen!

----------

Wer am Mittwoch, den 18. Februar eine verdächtige Person oder Fahrzeug im Bereich der Irisstraße gesehen, oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Tel.-Nr. 0621/963-1163 oder E-Mail kiludwigshafen@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

pol/kab

Meistgelesen

Von Lkw erfasst: Radfahrer (73) muss per Hubschrauber ins Krankenhaus

Von Lkw erfasst: Radfahrer (73) muss per Hubschrauber ins Krankenhaus

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.