1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Spatenstich für neues Kombibad im Herzogenried – diese Highlights kommen

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Mannheim - Das Herzogenriedbad wird zum Kombibad. Besucher können sich unter anderem auf einen Infinity-Pool freuen. Weitere Highlights des Mega-Projekts:

Der erste Spatenstich für das Kombibad Herzogenried in Mannheim wird am 17. Mai 2022 gesetzt. Oberbürgermeister Peter Kurz freut sich über den Beginn der Bauarbeiten. Bereits seit 2017 plant die Stadt Mannheim die Errichtung des Hallenbad-Neubaus. Nun ist es endlich soweit – auf dem Gelände des (bisherigen) Freibads Herzogenried kann die Umsetzung des Mega-Projekts beginnen:

SchwimmbadHerzogenriedbad
Saisonstart21. Mai 2022
Besucheretwa 150.000 pro Saison
AdresseAugust-Kuhn-Straße, 68167 Mannheim
Eintrittspreise4 Euro/ 2,50 Euro (mit Ermäßigung)

Mannheim: Herzogenriedbad wird bis 2024 zum Kombibad

Ab 2024 soll das neue Hallenbad im Herzogenriedbad eröffnen. Die Eintrittspreise stehen allerdings noch nicht fest und werden durch den Gemeinderat der Stadt Mannheim beschlossen. Künftig soll es drei Tarifbereiche geben: Das Hallenbad-Ticket, das Freibad-Ticket und ein Kombi-Ticket für die Nutzung beider Bereiche. Die Errichtung des Hallenbades soll das bereits bestehende Freibad aber nicht verändern.

Während der Bauarbeiten bleibe das Herzogenried-Freibad geöffnet. „Mögliche Einschränkungen einzelner Bereiche sind jedoch nicht auszuschließen und vom Bauablauf abhängig“, teilt die Stadt Mannheim mit. Das geplante Hallenbad steht zukünftig auf einem Teil der Liege-Wiese sowie auf Teilen des ehemaligen Parkplatzes. Entwürfe des neuen Hallenbads im Herzogenried liegen bereits vor.

Erster Spatenstich für das Kombibad Herzogenried in Mannheim.
Erster Spatenstich für das Kombibad Herzogenried in Mannheim. © Madlen Trefzer/MANNHEIM24

Neues Kombibad Herzogenried: Auf diese Highlights dürfen Besucher sich freuen

Neben einem Infinity-Pool dürfen Besucher sich auf eine 1.700 Quadratmeter große Wasserfläche im Hallenbadbereich freuen. Ein Dampfbad sowie eine Kletterwand im Sprungbecken wird es ebenfalls geben. Für Riesen-Spaß sorgt eine 80 Meter lange Röhrenrutsche. Im Kinderplantschbereich können sich die Kleinen so richtig austoben.

Im Erlebnisbecken kommen auch Nichtschwimmer auf ihre Kosten. Für Barrierefreiheit ist im gesamten Bad gesorgt. „Der heutige Spatenstich ist aus zweierlei Gründen besonders für mich“, sagt Nina Wellenreuther, Fraktionsvorsitzende und sportpolitische Sprecherin der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion. „Zum einen ist es mein aller erster Spatenstich und dann auch noch gleich für ein so herausragendes Sport- und Freizeitprojekt wie das Kombibad Herzogenried“, so die GRÜNEN-Politikerin.

Kombibad Herzogenried in Mannheim: Bau kostet rund 50 Millionen Euro

Mit dem Bau des Hallenbads wird das Herzogenriedbad um sieben Wasserbecken größer. Die Rede ist von einer „besonderen Bauweise“. Das neue Bad soll mittels Fernwärmeleitungen CO2-frei beheizt werden. Darüber hinaus wird eine hochgedämmte Gebäudehülle errichtet sowie eine energiesparende Anlagentechnik. Der Bau des neuen Kombibads kostet rund 50 Millionen Euro. Trotz aller Bemühungen zu Gunsten des Klimas müssen für den Bau des Herzogenriedbades über 40 Bäume weg.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Dennoch zählt die Errichtung des neuen Hallenbades im Herzogenriedbad zu der Rubrik „klimagerechter Städtebau“. Dämmende Dreifachverglasungen des Bades sowie eine Technik, die Wärmerückgewinnung in Lüftungsanlagen ermöglicht steht auf dem Bauplan. Bevor all das umgesetzt wird, können sich Besucher erst einmal auf die Freibad-Saison 2022 in Mannheim freuen – die startet nämlich am 21. Mai. (mad)

Auch interessant

Kommentare