Gerüst stützt Fassade

Nur zwei Jahre nach Eröffnung! Kunsthalle Mannheim muss saniert werden

Mannheim - Erst zwei Jahre hat der Neubau der Kunsthalle geöffnet – doch schon jetzt ist eine aufwendige Sanierung nötig. Der Grund: 

  • Fassade der Kunsthalle Mannheim muss – nur zwei Jahre nach Eröffnung – erneuert werden.
  • Ein Sturm hat die prägnante Gitter-Fassade des Neubaus beschädigt. Seitdem wird sie von einem Gerüst gestützt.
  • Sanierung soll nicht vor Ende des Jahres starten. 

Nur zwei Jahre nach der Eröffnung des Neubaus kommt auf die Kunsthalle Mannheim eine aufwendige Sanierung zu: Alle Platten auf der Fassade müssen heruntergenommen und neu montiert werden. Das ergab ein Gutachten, wie das Museum in Mannheim diese Woche mitteilte. Der Grund für die notwendige Sanierung an der Kunsthalle: Ein Sturm hat die Fassade, die aus Faserzementplatten und davor gehängten Metallgittern besteht, im Februar beschädigt. Eine Gerüstbaufirma hatte die Fassade anschließen gesichert.

Kunsthalle Mannheim

Adresse

Friedrichsplatz 4, 68165 Mannheim

Eröffnet

1909

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Leiter

Johan Holten

Kunsthalle Mannheim: Fassade muss saniert werden – nur zwei Jahre nach Eröffnung

„Uns ist es jetzt wichtig, einen Plan zu erstellen, nach dem wir ohne größere Einschränkungen für unsere Besucher die Arbeiten durchführen lassen zu können“, betont Kunsthallen-Chef Johan Holten. Die Arbeiten an der Kunsthalle Mannheim werden nicht vor Ende 2020 beginnen. Zu den Kosten konnte das Haus noch keine Angaben machen.

Fotos: Kunsthalle Mannheim eröffnet feierlich

Drei Jahre lang dauerte der 70 Millionen Euro teure Neubau der Kunsthalle Mannheim, der Anfang Juni 2018 mit einem großen Bürgerfest eröffnet wurde. Das neue Haus ist der größte Neubau eines Kunstmuseums in Deutschland. Die Faserzementplatten mit dem bronzenen Gewebe aus dünnen Drähten ist eines der architektonischen Highlights des neuen Kunsthallen-Gebäudes. 

dpa/kab

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare