1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: „Geld her“! Kunde bedroht Kassiererin mit Pistole – doch sie gibt nichts raus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Überfall auf Penny-Filiale in Mannheim-Rheinau am 17. März 2022.
Überfall auf Penny-Filiale in Mannheim-Rheinau am 17. März 2022. © MANNHEIM24/Marcel Hagen

Mannheim - Nachdem ein Mann in einem Penny-Markt seine Ware bezahlt hat, zückt er plötzlich eine Waffe. Doch die Kassiererin kommt seiner Forderung „Geld her“ nicht nach:

Riesen-Schock für eine Penny-Kassiererin am gestrigen Donnerstagabend (17. März) in Mannheim-Rheinau! Kurz vor Ladenschluss, gegen 21:10 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter mit einer Pistole bewaffnet den Supermarkt in der Durlacher Straße betreten. Mit den Worten „Geld her“ fordert er den Kasseninhalt von der 60-jährigen Frau.

StadtteilMannheim-Rheinau
Einwohnerzahl25.298 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche15,28 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Mannheim: Versuchter Raub auf Penny-Filiale in Rheinau

Kurios: Zunächst kauft der Gesuchte ganz normal ein, bezahlt sogar seine Waren. Doch plötzlich zieht er eine Waffe aus dem Hosenbund und bedroht die Frau – vermutlich mit einer Pistole, wie das Polizeipräsidium Mannheim berichtet.

Als die Kassiererin in Panik gerät und dieser Aufforderung nicht nachkommt, schlägt ihr der Mann mit der Pistole gegen den Kopf, wodurch die verängstigte Penny-Mitarbeiterin leicht verletzt wird. Anschließend ist der Täter ohne Beute zu Fuß geflüchtet. Zunächst wurde er von einem weiteren Mitarbeiter noch ein paar Meter verfolgt.

Vermutlich mit einer Pistole hat ein unbekannter Täter eine Penny-Filiale in Mannheim-Rheinau. (Fotomontage)
Vermutlich mit einer Pistole hat ein unbekannter Täter eine Penny-Filiale in Mannheim-Rheinau. (Fotomontage) © Oliver Berg/picture alliance/dpa

Penny-Mitarbeiter verfolgt Täter – Opfer in Klinik

Doch als der verkappte Räuber seinen couragierten Verfolger aus einiger Entfernung durch Hochhalten der Schusswaffe bedroht, bricht der Penny-Beschäftigte sein Vorhaben ab. Erst Anfang März ist eine Tankstelle in unmittelbarer Nähe von zwei Männern ausgeraubt worden.

Der Täter ist schließlich zu Fuß in Richtung Otterstadter Straße verschwunden. Die anschließend eingeleitete polizeiliche Fahndung verlief ergebnislos. Das Opfer wurde später von ihrem Sohn ins Krankenhaus verbracht, konnte nach ambulanter Versorgung jedoch die Klinik wieder verlassen und sich Zuhause von dem Schreck erholen.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Mannheim-Rheinau: Überfall auf Penny-Filiale – die Täterbeschreibung

Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben:

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Mannheim in Verbindung zu setzen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare