1. Mannheim24
  2. Mannheim

Blockade am Hauptbahnhof: Klima-Aktivisten kleben sich auf Bismarckstraße fest

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Mannheim - Auf ein Neues: Klima-Aktivisten der „letzten Generation“ blockieren am Dienstagmorgen eine Straße nähe Stadtmitte. Es kommt zu Stau und Verspätungen des ÖPNV.

Update vom 29. November, 9:48 Uhr: Wie die Polizei in Mannheim mitteilt, konnte die Blockade von Klimaaktivisten im Bereich des Hauptbahnhofs gegen 9:20 Uhr beendet werden. Insgesamt hätten fünf Personen die Bismarckstraße in Richtung Ludwigshafen blockiert, vier von ihnen klebten sich auf der Fahrbahn fest. Rund um den Hauptbahnhof sei es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Stau gekommen, so die Polizei.

Nachdem die Aktivisten trotz mehrfacher Aufforderung die Fahrbahn zu räumen nicht nachkamen, mussten diese durch Polizei- und Rettungskräfte von der Fahrbahn gelöst werden. Verletzt wurde niemand. Das Dezernat Staatsschutz der Kripo Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Klimaaktivisten-Blockade am Hauptbahnhof – Stau und Verspätungen im Mannheimer ÖPNV

Erstmeldung vom 29. November, 9:07 Uhr: Am Dienstagmorgen (29. November) blockieren mehrere Klima-Aktivisten der „Letzten Generation“ in Mannheim den Kaiserring an der B37. Daher kommt es derzeit es im Bereich Hauptbahnhof und Bismarckstraße zu Verkehrsbehinderungen und Rückstau.

Darüber hinaus kann es laut Polizei zu Verspätungen im öffentlichen Nahverkehr kommen, jedoch seien Einsatzkräfte bereits vor Ort. Weitere Informationen folgen. Zu Blockaden dieser Art kommt es in der Region aktuell immer wieder: Zuletzt klebten sich Klimaaktivisten auf der Sofienstraße in Heidelberg fest – und ernteten dafür scharfe Kritik aus der Politik. (mad/pol)

Auch interessant

Kommentare