Expertenbericht

Hygieneskandal: Uni-Klinikum schon früher ‚unsauber‘ 

+
Die Hygienemängel am Uni-Klinikum Mannheim waren der Stadt auch vor 2014 bekannt (Symbolfoto).

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Nicht erst seit Bekanntwerden des Klinikskandals gibt es am Mannheimer Uni-Klinikum Hygienemängel im OP-Saal. 

Nach einem Bericht des „Mannheimer Morgen“ soll es beim Aufbereiten von Sterilgut wie OP-Instrumenten schon viel früher Probleme gegeben haben. 

Eine Mängelliste gab es demnach bereits 2007. Damals hatte das Regierungspräsidium Karlsruhe die Liste nach einer Begehung vorgelegt. Dies gehe aus dem 50-seitigen Abschlussbericht der eingesetzten Expertenkommission hervor, die den Klinikskandal unter die Lupe genommen hat (WIR BERICHTETEN).

Ein Sprecher der Stadt Mannheim bestätigt am Mittwoch im Wesentlichen den Bericht. Er verwies aber darauf, dass die früheren Auffälligkeiten schon länger bekannt seien. Die Klinik habe aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und sei nun mit der neuen Geschäftsführung auf einem guten Weg, heißt es vom Klinikum.

>>> So hat MANNHEIM24 über den Hygieneskandal berichtet

dpa/sag

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.