Kult-Barackler verlässt Benz Baracken

„Hartz und herzlich“: Elvis völlig perplex in Kroatien – „die Leute da unten...“

„Hartz und herzlich“: Elvis verlässt für einige Tage die Benz Baracken in Mannheim und fährt in seine zweite Heimat Kroatien. Doch einige Fans machen ihm deshalb Vorwürfe.

Eingefleischte „Hartz und herzlich“-Fans können sich seit Januar 2020 ihre wöchentliche Dosis Benz Baracken auf Facebook abholen. Seit Beginn des Jahres spricht der Kult-Barackler Elvis in jeder „Einfach Elvis“ über Themen, die ihn bewegen und gibt den Zuschauern einen kleinen Einblick in den Alltag der ehemaligen Arbeitersiedlung. Damit macht er sich aber nicht nur Freunde. Einige finden, dass er seine neugewonnene Popularität nicht verdient hat, da er HartzIV-Empfänger ist. Einige Kritiker gehen sogar noch weiter und werfen ihm vor, wieder Drogen zu nehmen oder sein Geld nicht sinnvoll zu investieren.

„Hartz und herzlich“: Elvis kassiert Shitstorm wegen Reise nach Kroatien

Auch als der Mannheimer vor Kurzem ankündigt hat, nach Kroatien zu fahren, reagieren einige „Einfach Elvis“-Zuschauer mit Unverständnis. Sie wundern sich, wie er sich das leisten kann und kritisieren, dass er ohne seine Familie in den Urlaub fährt. Während er noch in Kroatien ist, platzt Elvis die Hutschnur und er wehrt sich in einem Facebook-Video gegen die Vorwürfe: „Ihr wisst gar nicht, was das für ein Stress ist, 1.000 Kilometer hin, 1.000 Kilometer zurück. Ich bin hier nicht im Urlaub.“

Urlaub wäre es mit seinen Kindern sechs Wochen am Strand zu liegen und es sich ohne Geldsorgen gutgehen zu lassen. „Das ist hier nicht der Fall“, betont der Mannheimer. Er besucht lediglich seine Eltern, seinen Onkel und seine Cousins„Die leben nun einmal in Kroatien“, so Elvis.

Wie es Elvis in Kroatien ergangen ist, davon können sich Fans des Formats in der aktuellen Folge „Einfach Elvis“ selbst überzeugen. 10 Stunden braucht der Mannheimer mit dem Auto, um mit seinem besten Freund Cookie in die alte Heimat zu fahren. Nachdem die beiden den ersten Tag mit den Eltern von Elvis verbracht haben, zeigt ihm der Kult-Barackler „sein“ Kroatien.

„Hartz und herzlich“: Vor dem Start der neuen Staffel auf RTLZWEI, verlässt Elvis für einige Tage die Benz Baracken und fährt nach Kroatien.

Wer denkt, Elvis hätte in einem schicken Hotel genächtigt, irrt. Der Mannheimer schläft mit Cookie in einem der Apartments, die sein Cousin an Touristen vermietet. Da gerade keine Saison ist und Teile von Kroatien vom Auswärtigen Amt als Corona-Risikogebiet eingestuft worden sind, steht es leer.

„Hartz und herzlich“: Elvis macht In Kroatien eine überraschende Erfahrung

Eine Sache hat Elvis jedoch sehr überrascht – und das obwohl er regelmäßig nach Kroatien fährt. „Was der Hammer ist: Die Leute da unten können besser deutsch als ich kroatisch“, sagt er amüsiert. Wenn also jemand mit dem Gedanken spielt, dort seinen Urlaub zu verbringen, muss er oder sie sich keine Sorgen machen. „Die können wirklich alle sehr, sehr gut deutsch“. Elvis hat jedoch noch viel mehr über seinen Roadtrip zu erzählen – aber leider erst in der nächsten Folge von „Einfach Elvis“. Fans des Kultbaracklers müssen trotzdem nicht traurig sein: Schon am 13. Oktober startet die nächste Staffel „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz Baracken“ zur Primetime auf RTLZWEI. (kp)

Rubriklistenbild: © RTL II/Screenshot Facebook „Einfach Elvis“

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare