RTLZWEI-Star mit Appell: „Bitte, bitte..."

„Hartz und Herzlich“: Ansturm auf Benz Baracken – Elvis appelliert an Fans

„Hartz und Herzlich“: Elvis und Katrin aus den Benz Baracken haben viele Fans, die nach Mannheim zu Besuch kommen. Doch manchmal wird es für die RTLZWEI-Stars einfach nur zu viel. 

  • Um „Hartz und Herzlich – Tag für Tag in den Benz Baracken“ ist ein regelrechter Hype entstanden.
  • Mannheim: Aktuell dreht RTLZWEI in den Benz-Baracken wieder neue Folgen der Sozial-Doku „Hartz und Herzlich“.
  • Kult-Barackler Elvis hat mit „Einfach Elvis“ eine eigene Webserie auf Facebook
  • In der neusten Folge (10. September) appelliert Elvis eindringlich an seine Fans.

Die Bewohner der Benz Baracken in Mannheim stehen in der Sozial-Doku „Hartz und Herzlich“ von RTLZWEI seit Jahren regelmäßig im TV-Rampenlicht. Und das offenbar mit großem Erfolg – die nächste Staffel steht bereits in den Startlöchern. Besonders der absolute Kult-Barackler Elvis samt Familie stehen bei den Fans hoch im Kurs. Neben den „Hartz und Herzlich“-Folgen, die im TV laufen, können Fans ihre Helden auch im Internet verfolgen. Bereits seit Januar hat Benz Baracken-Bewohner Elvis eine eigene Webserie auf Facebook, in der er jede Woche in Mannheim über aktuelle Themen spricht. 

Doch der Ruhm hat für die Benz-Baracken-Promis auch seine Schattenseiten. Das hat auch Elvis in Mannheim schon zu spüren bekommen. Aufdringliche „Hartz und Herzlich“-Fans belagern regelmäßig die Wohnungen der Protagonisten.

Hartz und Herzlich in den Benz Baracken: Angepöbelt und bedroht – Elvis meldet sich wieder zu Wort

Ein Appell des RTLZWEI-Stars in einer „Einfach Elvis“-Folge Anfang August bleibt ohne Wirkung. Darin bittet Elvis seine Fans darum etwas Rücksicht auf die Privatsphäre seiner Familie zu nehmen: „Ihr wollt uns alle gerne mal sehen privat und kennen lernen. Find ich alles gut, nur lasst uns ein bisschen Luft." - vergebens!

Es kommt sogar noch schlimmer: Am einem folgenden Samstag (15. August) wird Elvis von sogenannten „Hartz und Herzlich“-Fans vor seinem eigenen Domizil angepöbelt und bedroht. Auch vor seiner Frau Katrin und seinen Kindern machen die offenbar betrunkenen Belagerer nicht halt!

Nun hat sich der achtfache Familienvater in seiner Webserie „Einfach Elvis“ auf Facebook wieder zu Wort gemeldet.

Hartz und Herzlich in den Benz Baracken: Angepöbelt und bedroht – benehmen sich wie „die letzten Menschen"

Vor idyllischen Hintergrund im Käfertaler Wald in Mannheim äußert er sich erneut zum Vorfall: „Wir hatten ja Besuch vor etwas mehr als einer Woche. Ich sag‘ mal das sind Föns! Für mich sind das keine Fans oder Zuschauer“ sagt Elvis und fügt noch selbstironisch hinzu: „Da ich ja keine Haare habe, brauche ich keine Föns!"

Elvis beschreibt, wie ein Pärchen aus Schwäbisch Hall zunächst vor seinem Anwesen um Fotos bitten. Zunächst verläuft das Aufeinandertreffen harmonisch, doch dann eskaliert die Situation!

Die haben sich dann angefangen zu benehmen, wie die letzten Menschen“. Die Pöbler sollen sogar der Familie mit Schlägen gedroht haben. Doch Elvis lässt sich das nicht gefallen: „Die haben wir dann im Baracken-Style der Baracken verwiesen.“

Lasst uns doch bitte den Sonntag

Elvis aus den Benz Baracken in Mannheim

Hartz und Herzlich in den Benz Baracken: Angepöbelt und bedroht –

Der RTLZWEI-Star gibt sich besorgt über die Tatsache, dass immer mehr Fans in die Benz-Baracken kommen und startet daher einen eindringlichen Appell an die Fans:

Bitte Leute, wenn ihr zu uns kommt, dann macht es doch bitte von Montag bis Freitag – von mir aus auch Samstag. Aber lasst uns doch bitte den Sonntag."

Dann beschreibt Elvis, wie aufdringliche Personen am Sonntagmorgen (6. September) die ganze Familie aus dem Bett klingeln. In sympathischer Art und Weise lädt er die Fans weiterhin ein vorbei zu kommen, aber mit der Einschränkung auf Besuche in der Früh, spät Abends oder am Sonntag zu verzichten.

Ein Wunsch, der mehr als berechtigt ist. Nur rücksichtlose „Föns" zeigen dafür offenbar kein Verständnis. (esk)

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare