Mit Kuki nach Kroatien

„Hartz und herzlich“: Elvis verlässt Benz Baracken – darum ist Katrin jetzt stinksauer

Hartz und Herzlich: Elvis und Katrin sitzen an einem Tisch (Screenshot Facebook
+
Hartz und Herzlich: Elvis und Katrin sind seit 16 Jahren verheiratet (Screenshot Facebook

„Hartz und herzlich“ – In einer neuen Folge der beliebten Sozialdoku eskaliert ein Streit zwischen Elvis und Katrin. Grund: Der 47-Jährige verreist mit einem Kumpel nach Kroatien:

In der Sozialdoku „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz Baracken“ von RTLZWEI können die Zuschauer hautnah das Leben der Bewohner miterleben. Seit mehreren Jahren zeigen Dagmar, Elvis und Jenny Einblicke aus ihrem Alltag als Hartz-IV-Empfänger. In einer neuen Folge von „Hartz und herzlich“, die am 23. Februar auf RTLZWEI ausgestrahlt wird, geraten Elvis und seine Frau Katrin ziemlich aneinander. Der Grund: Der 48-Jährige will einen Männertrip machen.

SendungHartz und herzlich – Tag für Tag Benz Baracken
SenderRTLZWEI
Bewohner

Hartz und herzlich (RTLZWEI): Wenn‘s zu Hause zu laut wird, flüchtet Elvis zu seinem besten Freund

Zwischen Elvis und Katrin (41) herrscht dicke Luft. Immer wieder geraten die beiden in einen Streit. Oft geht es um die Kindererziehung und die Tatsache, dass Elvis sich immer wieder davor drückt. Entweder ist er bei Nachbarn oder Freunden statt seiner Frau im Haushalt zu helfen. Immerhin haben die beiden acht Kinder, einen Hund und eine Katze. Dass da viel Arbeit zusammenkommt, ist offensichtlicht.

Nun gibt es einen weiteren Grund, warum die 41-Jährige auf ihren Ehemann sauer ist. Denn der Bewohner der Benz-Baracken nimmt schon wieder tagsüber Reißaus und lässt sie hängen. Wie in der neuen Folge von „Hartz und herzlich“ zu sehen ist, besucht der 48-Jährige seinen besten Freund Kuki. Mit diesem plant er jetzt einen Trip nach Kroatien. Da Elvis dort Familie hat und diese nur selten sieht, hält der Mannheimer das natürlich für eine tolle Idee. Allerdings: Statt Familienurlaub heißt es also Männer-Auszeit – und das passt Katrin so gar nicht.

Hartz und herzlich (RTLZWEI): Elvis verreist nach Kroatien – aber ohne seine Familie

Kuki und Elvis kennen sich bereits seit über 20 Jahren, in den letzten zwei und drei Jahren ist ihre Freundschaft immer stärker und wichtiger geworden. „Wir sind fast unzertrennlich“, schwärmt der 47-Jährige. Allerdings meint er damit nicht seine Ehefrau, sondern Kuki. Jetzt sehen sich die beiden eigentlich täglich, wie Elvis bei „Hartz und herzlich“ zugibt. „Ich hock mehr hier wie daheim“, gibt der achtfach-Vater offen zu. Dass das seiner Frau Katrin ein Dorn im Auge ist, weiß der gebürtige Kroate. „Ich sag‘s wie‘s ist: Katrin gibt ihm die Schuld, obwohl er gar nichts dafür kann. Er ruft mich ja nicht“, so Elvis.

Bei seinem Kumpel habe er mal für ein oder zwei Stunden Ruhe vor dem Lärm, seinen Kindern und den Fans, die ihn daheim besuchen wollen. „Ich sag immer so: Ich hab zwar Bruder und Schwester und alles, aber er ist in dem Fall mehr für mich als meine Geschwister“, gibt Elvis offen im Interview mit RTLZWEI zu.

Hartz und herzlich (RTLZWEI): Elvis verreist nach Kroatien – und rechnet mit Shitstorm der Zuschauer

Trotzdem will er mal wieder zu seinem Heimatland Kroatien fahren, dort habe er ebenfalls viel Ruhe. Doch statt seine Familie mitzunehmen, plant der 47-Jährige mit seinem besten Freund zu verreisen. Dort wollen sie Elvis Eltern besuchen, die Insel anschauen und eine Boots-Tour machen. Einen Mietwagen haben sie bereits gebucht, da es am nächsten Tag schon losgeht.

Allerdings bereiten dem Bewohner der Benz Baracken zwei Dinge ein wenig Sorgen: Erstens die Reaktion seiner Familie und zweitens, die Kommentare der Zuschauer. Er geht davon aus, dass viele nicht verstehen werden, warum er ohne seine Frau und Kinder nach Kroatien reist. „Dabei dürfen die Leute nicht vergessen, meine Familie lebt da unten und wenn ich die jetzt alle paar Jahre mal sehe, dann kann mir da keiner irgendwie vorwerfen ,Ich lass meine Frau und Kinder alleine hier‘. Hallo? Ich gehe ja nicht für vierhundert Jahre da runter, ich geh für ein paar Tage.“ Außerdem seien die Kosten zu hoch, wenn er mit acht Kindern plus Ehefrau verreise. „Das können wir uns gar nicht leisten“, gibt Elvis offen zu.

Hartz und herzlich (RTLZWEI): Wegen Elvis Reise nach Kroatien kommen Katrin die Tränen – „Ich versteh‘ nicht warum“

Katrin ist über die Männerfreundschaft ihres Mannes nur wenig erfreut. Auch über den geplanten Trip der beiden kann sie eigentlich nur mit den Augen rollen. „Hier geht es nicht darum, dass mein Mann überhaupt nach Kroatien fährt. Hier geht es darum, mit wem er fährt. Ich versteh einfach nicht warum“, gibt die 41-Jährige offen zu. Man merkt, dass die Wahl ihres Mannes sie verletzt hat.

Die Mutter von acht Kindern war 2017 für drei Tage mit ihrem Ehemann in Kroatien. Zusammen mit den Kindern ist das Ehepaar noch nie verreist. Während sie darüber spricht, bekommt sie immer glasigere Augen. „Das Problem ist, dass Elvis immer nur bei ihm ist, hier nichts mehr macht, nichts mehr hilft, gar nichts“, so Katrin mit geschwollenem, roten Gesicht. „Ich bin enttäuscht, vielleicht auch etwas mehr“, sagt sie schließlich als ihr die Tränen kommen und sie sich von der RTLZWEI-Kamera abwendet.

Hartz und herzlich (RTLZWEI): Reise nach Kroatien – Streit zwischen Elvis und Katrin eskaliert

Am Tag der Abreise herrscht weiterhin dicke Luft zwischen den beiden. Elvis wirft Katrin beleidigt vor, ihn nicht zu unterstützen. Katrin wiederum sieht es nicht ein, warum Elvis mit seinem Freund und nicht mir ihr fährt. Kurz bevor der 47-Jährige losfährt, suchen beide noch einmal das Gespräch. Die Lage eskaliert und die 41-Jährige lässt ihren Ehemann alleine vor der Haustür zurück. „Ich darf keine Freunde haben. Ich darf gar nichts. Ich hab so oder so schon keinen Kontakt mit meiner Familie“, so der Mannheimer. Danach gibt er zu, dass sich seine Familie und Katrin gar nicht verstehen würden und dass es bereits einen heftigen Streit geben hatte.

Doch am Ende gibt es doch noch ein Happy End! Elvis gesteht auf mehr oder weniger romantische Weise seine Liebe. Er sagt zu Katrin: „Du weißt ganz genau: Wenn ich Dich nicht so sehr lieben würde, würde ich Dich tot schlagen. Ach Hase, ich liebe Dich doch.“ (jol)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare