„Hartz und herzlich“-Star packt aus

Benz-Baracken: Elvis mit krasser Aussage über Fans – „bald keine Luft zu atmen“

Mannheim - Elvis ist einer der „Stars“ in den Benz-Baracken. In seiner wöchentlichen Facebook-Serie macht der Bewohner eine schockierende Aussage:

  • Elvis lebt in den Benz Baracken in Mannheim und ist bekannt durch die RTLZWEI Doku „Hartz und herzlich“
  • Auf Facebook hat er eine eigene Webserie „Einfach Elvis“.
  • Darin spricht er unter anderem über Dagmar und die andere Bewohner der Benz-Baracken.

Die Benz Baracken sind spätestens durch die Sozial-Doku „Hartz und herzlich" von RTLZWEI auch außerhalb von Mannheim bekannt geworden. Die Bewohner des Problemviertels im Stadtteil Waldhof wurden schnell zu Zuschauerlieblingen und bekamen so mehrere Staffeln. Erst kürzlich bestätigt der TV-Sender gegenüber MANNHEIM24, dass bereits neue Folgen gedreht worden sind. Wann diese ausgestrahlt werden, ist allerdings noch unklar.

„Hartz und herzlich“ in Mannheim: Benz Baracken-Star Elvis hat eigene Serie auf Facebook

Wer aber bis dahin nicht auf die „Darsteller“ verzichten will, kann sich entweder die alten Folgen im Online-Stream anschauen oder die Webserie von Elvis anschauen. Seit Januar gibt es auf Facebook die Serie „Einfach Elvis“. Produziert wird sie vom Filmunternehmen „UFA“, das auch am Dreh von „Hartz und herzlich" beteiligt ist.

Elvis ist seit der ersten Staffel von „Hartz und herzlich“ in den Benz-Baracken zu sehen (Archivfoto)

Jede Folge geht rund acht Minuten und zeigt Einblicke in das Leben des Bewohners der Benz Baracken. Elvis spricht dabei über alle möglichen Themen: von der Corona-Pandemie, über Politik, bis hin zum Wetter. Natürlich gibt 47-Jährige auch ab und zu Neuigkeiten über seine Nachbarn bekannt. Vor allem besteht eine große Nachfrage an Bewohnerin Dagmar, die auch als gute Seele in den Benz Baracken bezeichnet wird. Noch im März – also zu Beginn der Corona-Krise – machte sich Elvis Sorgen um die Rentnerin: „Dagmar muss sehr auf sich aufpassen, es kann tödlich für sie ausgehen.“

„Hartz und Herzlich“ in Mannheim – so geht es den Bewohner der Benz-Baracken

Doch wie ist der aktuelle Stand in den Benz Baracken rund ein halbes Jahr nach dem Beginn der Pandemie? In einer jüngst veröffentlichten „Einfach Elvis“-Folge erklärt der 47-Jährige: „Alles beim Alten, alle gesund. Wir sind bisschen gestresst daheim, aber es geht.“ Und auch speziell über die Rentnerin sagt er: „Mit Dagmar habe ich grade vorhin gesprochen, der geht‘s wunderbar“. Sie habe immer noch das Herz auf der Zunge.

„Einfach Elvis“: Fan-Andrang in den Benz-Baracken? „Bald keine Luft mehr zu atmen“

Elvis muss aber auch ein ernstes Wort mit seinen Zuschauern und Fans reden. Denn scheinbar gibt es einen richtigen Andrang in den Benz Baracken – allerdings wohl zum Leid der Bewohner. Denn Elvis erklärt: „Was ich aber sagen wollte, geht an die Zuschauer: Ihr wollt uns alle gerne mal sehen privat und kennenlernen. Find ich alles gut, nur lasst uns ein bisschen Luft. Seit die Wiederholungen ausgestrahlt werden, kommen da etliche Zuschauer zu uns und wollen uns sehen. Wir haben bald schon keine Luft mehr zu atmen. Und ihr dürft nicht vergessen: Wir haben immer noch Corona. Ansteckungsgefahr ist immer noch riesengroß. Ihr müsst an euch denken, ihr müsst auch an uns denken. Wir denken ja auch an euch. Bremst das doch ein bisschen ein. Wir rennen euch ja nicht weg, wir sind immer noch da. Deswegen an meine lieben Zuschauer – etwas piano. Das wäre echt nett.“

Zwar sagt der 47-Jährige das alles mit einem Lächeln, der ernste Unterton ist dennoch deutlich zu hören. Nur einige Wochen später bedrohen wird es sogar noch schlimmer: Fans bedrohen seine Ehefrau und Kinder! Die Sorgen um Corona, aber auch die alltäglichen Belastungen, die die Hartz4-Bezieher ertragen müssen, sind weiterhin ständig präsent. Während des heißen Sommers machen Elvis auch die übervollen Schwimmbäder und Seen Sorgen. Aus diesem Grund hat er mit seiner Ehefrau Katrin eine Entscheidung gefällt. Was die anderen Bewohner in den letzten Monaten durchmachen mussten und warum Elvis Streit mit den Nachbarn hat, werden wir aber spätestens mit den neuen Folgen auf RTLZWEI erfahren.

Elvis ist nicht mehr wiederzuerkennen. Nach dem Umstyling durch den YouTuber „Bartmann" sieht der Barackler komplett anders aus. (jol)

Rubriklistenbild: © pa/obs RTL II

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare