Zweite Staffel gestartet 

„Get The F*ck Out Of My House“: Mannheimer muss Klo mit Micaela Schäfer teilen

+
Paolo Somma macht bei der TV-Show „Get The Fuck Out Of My House“ mit!

„Get The F*ck Out Of My House“ startet auf ProSieben: Ein Kandidat gibt einen ersten Einblick in den Alltag - und erzählt, warum er auch einige Tränen vergossen hat.

Genügend Freiraum und Privatsphäre? Gibt es nicht bei der ProSieben-Show „Get The F*ck Out Of My House“! Am 9. April startet die zweite Staffel des TV-Experiments, bei dem am Anfang 100 Personen in ein 63 Quadratmeter großes Haus einziehen. Ziel ist es, der letzte „Bewohner“ zu sein - dieser gewinnt dann 100.000 Euro.

Einer der 100 Bewohner von „Get The F*ck Out Of My House“ ist Paolo aus Mannheim. „Ich wollte eine Herausforderung, die mich zum Brennen bringt“, so der 18-Jährige gegenüber MANNHEIM24. „Ich möchte meine Grenzen herausfinden!“  - und die wird er in dem winzigen Haus ganz sicher.

Oft gelesen:  Hartz und Herzlich: Neue Folgen aus den Benz-Baracken – Sendetermin steht!

„Get The F*ck out Of My House“: 100 Kandidaten - 63 Quadratmeter

Wer das kleine Haus verlässt, ist raus und verliert. Um Luft zu schnappen gibt es eine kleine Terrasse. Ansonsten stehen den 100 „Get The Fuck Out Of My House“-Kandidaten vier Betten, ein Badezimmer, ein Wohnzimmer und eine Küche zur Verfügung. Wer nicht freiwillig das Haus verlässt, kann durch Spiele oder Duelle rausfliegen. Ein gewählter „Hausboss“ kann außerdem auch noch Kandidaten aus dem Haus schmeißen.

Get The F*ck Out Of My House: Leben auf 63 Quadratmeter

Dieses Mal sind insgesamt vier Promis in „Get The F*ck Out Of My House“ dabei: Musiker und Moderator Martin Kesici, Natalia Osada, die schon bei Promi Big Brother sowie Adam und Eva dabei war, Mike Heiter, der bei „Love Island“ seine große Liebe kennengelernt hat und Playboy-Model Saskia Atzerodt. 

Nacktmodel Micaela Schäfer macht bei „Get The F*ck Out Of My House“ mit

Wie ProSieben am Sonntag bekannt gibt, wird auch Nacktmodel Micaela Schäfer bei der Show mitmachen. Sie ist damit die 101 Kandidatin, die die Siegerprämie im Wert von 100.000 Euro bekommen will. 

36 Kameras beobachten 24 Stunden lang das Treiben bei „Get The F*ck Out Of My House“

Insgesamt beobachten 36 Kameras das Treiben im Haus – und das 24 Stunden am Tag! Für Paolo war das am Anfang sehr ungewohnt: „Aber nach zwei Tagen habe ich die Kameras schon ausgeblendet!“

Reality-Show ab 9. April: Get The F*ck Out Of My House

 

Wie sich Paolo mit den Promis verstanden hat, möchte er noch nicht verraten aber: „Es war natürlich etwas Neues, so viele Menschen auf einmal kennenzulernen. Dennoch war ich motiviert, alle kennenzulernen.“ Ob sich der 18-Jährige trotz der enormen Stresssituation schnell mit den anderen Kandidaten anfreundet, können am Dienstag (9. April) um 20:15 Uhr auf ProSieben verfolgen. 

Paolo Somma macht bei der TV-Show „Get The Fuck Out Of My House“ mit!

Doch auch andere Mannheimer genießen aktuell viel Aufmerksamkeit: Die Bewohner der Benz-Baracken im Stadtteil Waldhof. Unter dem Namen „Hartz und herzlich - Die Benz-Baacken von Mannheim“ strahlt RTL2 bereits die dritte Staffel aus.

Paolo vergießt Tränen bei „Get The F*ck Out Of My House“

Doch es hat auch schwierige Momente für den Mannheimer gegeben: „Während der Zeit im Haus hat mir meine Mutter gefehlt und meine besten Freundinnen. Jeden Abend habe ich ein paar Tränen vergießen müssen...“, gibt er zu. Als „Vielfraß“, wie er sich selbst bezeichnet, sind vor allem die Mahlzeiten ein Problem für ihn: „100 Menschen und Essen für 3 Personen?! Das war heftig! Ansonsten verfolgt er die Strategie „Halte dich von den Fakern fern und geh deinen Weg!“

Und auch Paolo wird die Show, die bereits abgedreht ist, natürlich anschauen: „Für die Ausstrahlung habe ich meine Freunde eingeladen. Alle zusammen in einer Ein-Zimmer-Wohnung schauen wir die Sendung an. Da fühlt man sich wieder, als wäre man im Haus!

Auch Shamia Munn aus Mannheim versuchte ihr Glück, so wie drei weitere Kandidaten aus der Region, im Fernsehen - allerdings bei DSDS. Die süße 18-Jährige mit der kräftigen Soul-Stimme flog allerdings beim Recall raus. Doch lange musste sie nicht trauern, denn kurz nach ihrem Rausschmiss ist ein Foto von ihr und DSDS-Juror Xavier Naidoo im Tonstudio aufgetaucht.

Weitere Kandidaten aus der Rhein-Neckar-Region bei „Get The F*ck Out Of My House“:

Neben Paolo sind auch noch weitere Kandidaten aus der Region bei „Get The F*ck Out Of My House“ dabei: Die 29-jährige Sarah aus Hockenheim und die 50-jährige Sabine aus Neustadt kämpfen ebenfalls um 100.000 Euro.

Auch VOX ist gerade auf der Suche nach TV-Show-Kandidaten aus der Region. Denn für die beliebte Serie mit Guido Maria Kretschmer wird eine „Shopping Queen“ für Heidelberg und Mannheim gesucht! Was eine „Shopping Queen“ mitbringen muss, verrät die Casting Agentur in einem Interview mit MANNHEIM24. Anfang September 2019 wird dann die Shopping Queen-Folge auf VOX ausgestrahlt.

Lange haben die Fans von GNTM auf ein Statement von Vanessa bezüglich ihres Ausstiegs aus der Serie gewartet, jetzt hat sie sich endlich zu Wort gemeldet.

cet

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare