1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Gaspreis teurer! Mit diesen Kosten müssen MVV-Kunden ab Januar rechnen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Der Energieversorger MVV in Mannheim (Archivfoto)
Der Energieversorger MVV in Mannheim (Archivfoto) © Uwe Anspach/dpa

Mannheim – Die MVV Energie erhöht ihre Gas-Preise am 1. Januar 2022 – und gibt gleichzeitig eine Preisgarantie. So viel wird die Grundversorgung teurer:

Es ist mal wieder soweit: Gas-Kunden von MVV Energie in Mannheim müssen ab Januar 2022 tiefer in die Tasche greifen. Der Grund: Seit Monaten steigen die Beschaffungskosten für Strom und Gas am Großhandelsmarkt derart stark an, und im Jahr 2022 werden für den Gas-Bezug zudem höhere Entgelte für Emissionszertifikate nach dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) fällig, wie der Konzern mitteilt. Das Energieunternehmen MVV kann die Auswirkungen dieser Entwicklungen durch seine langfristige Beschaffungsstrategie zwar zum Teil abmildern, muss aber seine Verbrauchspreise für Gaskund*innen in der Grundversorgung zum 1. Januar 2022 um brutto 0,88 Cent pro kWh anpassen.

Gleichzeitig kann das Energieunternehmen die Preise für seine Stromkunden konstant halten. Und MVV sorgt für Planungssicherheit: Für das gesamte Kalenderjahr 2022 gibt das Unternehmen seinen Kunden sowohl für Gas als auch für Strom eine Nettopreisgarantie in der Grundversorgung.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche144,96 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

MVV Energie: Gas-Preise steigen in Mannheim, Strom-Preise bleiben stabil

Die Anpassung der Gaspreise entspricht bei einem gleichbleibenden Servicepreis beispielsweise im NATURA Erdgas Grundversorgungstarif 2 einer durchschnittlichen Preissteigerung um 9,8 Prozent. Für einen Drei-Personen-Haushalt in einem Mehrfamilienhaus, der seine Heizung mit Gas betreibt und dadurch auf einen Jahresverbrauch von 10.000 kWh/Jahr kommt, betragen die Brutto-Mehrkosten rund 88 Euro/Jahr.

Euro-Scheine liegen neben einer Gasflamme auf einem Küchenherd.
Die Gaspreise bei MVV Energie in Mannheim steigen. (Symbolfoto) © Patrick Pleul/picture alliance/dpa

Trotz den ebenfalls gestiegenen Beschaffungskosten und steigender Netznutzungsentgelte für Strom kann MVV aufgrund ihrer langfristigen Beschaffungsstrategie sowie der gesunkenen EEG-Umlage die Preise für Strom konstant halten. Sowohl für Strom als auch für Gas garantiert MVV ihren Kundinnen und Kunden zudem bis 31. Dezember 2022 konstante Nettopreise in der Grundversorgung. (PM/

Erst am 1. Oktober 2021 hat die MVV zum ersten Mal seit über zwei Jahren die Preise für die Wasserversorgung erhöht. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare