1. Mannheim24
  2. Mannheim

Sportparklets in Mannheimer Innenstadt abgebaut: Kunststraße zeitweise gesperrt

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Mannheim - Anfang November wurde entschieden, dass die Sportparklets in der Kunststraße wegkommen. Am Dienstag werden die Fitnessgeräte abgebaut – und die Kunststraße dafür gesperrt.

Man mag von den Sportparklets in der Mannheimer Kunststraße halten, was man will. Eigentlich sollten die Fitnessgeräte für mehr Bewegung in der Innenstadt sorgen. Jetzt ist aber ein für allemal Schluss: Am Dienstag (29. November) werden die Parklets abgebaut. Das teilt die Stadt Mannheim in einer Pressemitteilung mit.

Sportparklets in Mannheimer Innenstadt werden abgebaut: Kunststraße am Mittwoch gesperrt

Bereits Anfang November wurde darüber entschieden, dass die Sportparklets in der Kunststraße wegkommen sollen. Die Fitnessgeräte hatten zuletzt für Kritik gesorgt. Eigentlich waren sie im Zuge des Verkehrsversuchs in Mannheim montiert worden. Bürgermeister Ralf Eisenhauer hatte aber in einer längeren Sitzung betont, dass die Parklets „zeitnah“ wegkommen würden.

Wie die Stadt Mannheim in einer Pressemitteilung mitteilt, werden die Sportparklets am Dienstag demontiert und am Mittwoch (30. November) verladen und in den Unteren Luisenpark transportiert. Hierfür muss am 30. November die Fahrbahn in der Kunststraße in Höhe O3 für den Verkehr gesperrt werden, heißt es.

In der Kunststraße besteht künftig die Möglichkeit zum Sporteln unter freiem Himmel.
Die Sportparklets in der Mannheimer Kunststraße © Stadt Mannheim

Sportparklets werden abgebaut: Auch Fußgänger- und Radverkehr eingeschränkt

Hinzu kämen auch Einschränkungen für Fußgänger und Radfahrer: Der Fußgänger- und Radweg sei in diesem Bereich nur eingeschränkt nutzbar, heißt es von Seiten der Stadt. Bereits am Donnerstag (1. Dezember) soll der Verkehr in der Kunststraße wieder frei sein. Bis dahin wird er über das Quadrat M3 umgeleitet. Die Umleitung sei ausgeschildert.

Mit dem Projekt „Neue Wege – mehr erleben in der City“, das eine geänderte Verkehrsführung und eine Umwandlung des Straßenraums beinhaltet, soll seit Frühling dieses Jahres auf zwölf Monate getestet werden, wie unnötiger Durchgangsverkehr aus der Innenstadt herausgehalten und gleichzeitig eine verbesserte Aufenthaltsqualität mit mehr Platz zum Flanieren, zum Verweilen und Begegnen geschaffen werden kann. 

Gründe für den Abbau der Sportparklets in der Mannheimer Kunststraße

Wie die Stadt Mannheim in ihrer Pressemitteilung bekannt gibt, sei der Grund für den Abbau der teils heftig diskutierten Sportparklets in der Kunststraße, dass „die aus Sicherheitsgründen notwendigen hohen Seitenwände als Abtrennung zur Fahrbahn auch die Sicht auf die Geschäfte verdeckten und eine Trennwirkung in der Geschäftsstraße bewirkten“. Aus diesem Grund sei beschlossen worden, dass die Parklets vorzeitig in den Unteren Luisenpark ziehen.

In der Kunststraße würden dann ersatzweise Pflanzkübel aufgestellt werden, wie die Stadt weiter mitteilt. „Fahrradabstellanlagen sind gegenwärtig in Planung und sollen im Frühjahr 2023 den Kübeln folgen“, heißt es. Erst Anfang November wurde diskutiert, wie es mit dem Verkehrsversuch in Mannheim weitergeht: Bereits im Frühjahr 2023 stehen weitere Untersuchungen und Erhebungen zum umstrittenen Projekt an. (fas/PM)

Auch interessant

Kommentare