Schlimmer gehts immer...

DIESER Bahnhof muss dringend saniert werden! 

1 von 20
Der Eingang des Bahnhofs in Mannheim-Neckarau ist alles andere als einladend...
2 von 20
Direkt neben dem Eingang: In der Ecke sind Urinflecken und Müll liegt auf dem Boden.
3 von 20
Barrierefrei ist anders: Wie soll denn ein Rollstuhlfahrer da runter kommen? Geschweige denn hoch? 
4 von 20
Wenn man durch diesen engen dunklen Gang in der Unterführung läuft, fällt einem sofort der beißende Uringestank auf.
5 von 20
An der Seite finden wir eine Urinlache und wundern uns nicht mehr über den penedranten Geruch.
6 von 20
Fahrräder und Kinderwagen müssen hier hoch getragen werden, denn einen Fahrstuhl oder eine Rampe gibt es nicht.
7 von 20
Überall liegt Müll auf den Treppen verteilt.
8 von 20
Ein allgemein trister Anblick bietet sich am Nackarauer Bahnhof.

Mannheim-Neckarau - Man steigt aus dem Zug und läuft durch die Bahnhofsunterführung. Überall Dreck und Kippenstummel, der Uringeruch beißt in der Nase. DIESER Bahnhof ist eine Schande...

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großbrand auf Parkinsel! 5 Jahre nach Flammen-Inferno

Großbrand auf Parkinsel! 5 Jahre nach Flammen-Inferno

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Trares: „Strafe ist komplett unangemessen“ – Verein wehrt sich gegen DFB-Antrag

Trares: „Strafe ist komplett unangemessen“ – Verein wehrt sich gegen DFB-Antrag

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.