Zwölf Wochen nach Unfall

Metall-Zaun am Herzogenriedpark wird repariert

Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
1 von 50
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
Mit einem 400 PS starken Camaro durchbricht die Fahrerin (25) den Zaun am Herzogenriedpark.
2 von 50
Mit einem 400 PS starken Camaro durchbricht die Fahrerin (25) den Zaun am Herzogenriedpark.
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
3 von 50
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
Mit einem 400 PS starken Camaro durchbricht die Fahrerin (25) den Zaun am Herzogenriedpark.
4 von 50
Mit einem 400 PS starken Camaro durchbricht die Fahrerin (25) den Zaun am Herzogenriedpark.
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
5 von 50
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
Mit einem 400 PS starken Camaro durchbricht die Fahrerin (25) den Zaun am Herzogenriedpark.
6 von 50
Mit einem 400 PS starken Camaro durchbricht die Fahrerin (25) den Zaun am Herzogenriedpark.
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
7 von 50
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.
8 von 50
Zwölf Wochen nach dem Camaro-Unfall wird der Zaun am Herzogenriedpark repariert.

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Jeder ‚Zaunkönig‘ hätte seine helle Freude... Denn zwölf Wochen nach dem spektakulären Unfall mit einem Camaro ist der Metallzaun jetzt endlich repariert:

Es war der Schock-Moment der Halloween-Nacht für eine 25-Jährige im Chevrolet Camaro ihres Freundes – der perplex auf dem Beifahrersitz kauerte... 

Gegen 22 Uhr verliert die angetrunkene Frau die Kontrolle über den 400 PS starken US-Sportwagen, brettert in der Jakob-Trumpfheller-Straße durch den Metallzaun am Herzogenriedpark. Nach zehn Metern und dem ein oder anderen ‚Höhenmeter‘ kommt der Wagen an der Betoneinfassung eines Klettergerüstes unsanft zum Stehen (WIR BERICHTETEN).

Seitdem war das Riesen-Loch im Zaun nur notdürftig mit einem Bauzaun und weißen Kabelbindern geflickt – zwölf Wochen lang! Schuld für die Verzögerung ist die (vorgeschriebene) öffentliche Ausschreibung.  

Doch am Montagmorgen rücken zwei fleißige Arbeiter der Firma „Draht Christ“ aus Käfertal an, montieren drei Legi Doppelstabmatten (1,80 mal 2,80 Meter) plus im Park-Inneren fünf kleine Zaun-Elemente (0,80 mal 2,80 Meter).

Und das erweist sich als fast so schwierig, wie die eigentliche Bergung des Camaro (1.700 Kilo) für den gleich zwei Abschlepp-Fahrzeuge nötig waren.

Denn außer der eigentlichen ‚Durchbruchstelle‘ müssen auch die beiden angrenzenden Zaun-Elemente (je 42 Kilo) entfernt und ausgetauscht werden.

Problem: Büsche und Sträucher sind so fest im Zaun verwachsen, dass die Männer die Metallstäbe zunächst von den Ästen freischneiden müssen.

Auch die 60 Zentimeter tief im Boden verankerten Fundamente erweisen sich als hartnäckig, müssen mühsam mit Schaufel, Brecheisen und Vorschlaghammer freigelegt, entfernt und durch neue ersetzt werden. 

Jetzt erst(r)ahlt der Zaun am Herzogenriedpark wieder in neuem Glanze...

pek

Mehr zum Thema

Fotos: Mittelalterlicher Jahrmarkt 2017

Fotos: Mittelalterlicher Jahrmarkt 2017

Firebirds Burlesque Show im Capitol

Firebirds Burlesque Show im Capitol

Die Baustelle auf den Planken

Die Baustelle auf den Planken

Kommentare