Mitten in der Stadt

Dieser Metall-Zylinder ist eine Fahrradpumpe!

Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
1 von 8
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
2 von 8
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
3 von 8
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
4 von 8
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
5 von 8
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
6 von 8
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
7 von 8
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.
8 von 8
Zwei solche Poller entpuppen sich als öffentliche Fahrradpumpen der Stadt.

Mannheim-Innenstadt – Nanu? Was ist das denn für ein unnötiger Poller zwischen den Fahrradständern vorm Bauhaus im Quadrat R5? Was es mit dem Metall-Zylinder auf sich hat:

Ein bisschen niedrig ist er ja schon für einen Poller...

Aber was soll der glänzende Metall-Zylinder eigentlich schützen vor dem „Bauhaus“ in R5, 1-5? Mitten zwischen den Fahrradständern?

Die naheliegende Antwort: gar nichts! 

Vielmehr steht das etwa 80 Zentimeter hohe Ding nicht da, um eine Zufahrt zu verhindern, sondern um die Weiterfahrt zu ermöglichen – nämlich wenn man mit seinem Rad einen Plattfuß hat.

Denn die Konstruktion ist eine von zwei öffentlichen Fahrradpumpen im Mannheimer Stadtgebiet. Die Benutzung ist natürlich ‚fer umme‘, kostet nur ein wenig Körpereinsatz, da man mit den T-Griff selbst hochziehen und runterdrücken muss.

Oben an dem Kolben hängt ein metallener Schlauch, zeigt ein Manometer beim Pumpen den Luftdruck im Fahrradschlauch an. Leider ist die der Zylinder schon mir weißer Farbe vollgespritzt, weil wahrscheinlich jemandem der Eimer Wandfarbe vom Gepäckträger geplumpst ist.

Die zweite Pumpe steht übrigens an der Bike & Ride-Station an der rnv-Endschleife Feudenheim.

MANNHEIM24 meint: Wenn solche Pumpen nicht in der Geburtsstadt des Fahrrads stehen, wo sonst? Erst recht, weil im Jahr 2017 das große 200-jährige Jubiläum ansteht. Jedenfalls hätte es Erfinder Karl Freiherr von Drais (1785-1851) sicher auch gut gefunden – wenn er schon Gummi- bzw. Schlauchreifen gekannt hätte...

>>> 18 Mio. Euro! Stadt investiert in Radverkehr

>>> Mannheim will Velo-City 2017 werden!

pek

Meistgelesen

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Fake-Clip sorgt für Lacher trotz DFB-Pleite - darum geht es im Original-Video

Fake-Clip sorgt für Lacher trotz DFB-Pleite - darum geht es im Original-Video

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Nach tödlichem Absturz: Kleinflugzeug wird untersucht!

Nach tödlichem Absturz: Kleinflugzeug wird untersucht!

WM 2018 im Live-Ticker: Bling-Bling-Clique gegen Bayern-Gruppe - spalten diese Fraktionen das DFB-Team?

WM 2018 im Live-Ticker: Bling-Bling-Clique gegen Bayern-Gruppe - spalten diese Fraktionen das DFB-Team?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.