Einfach abgehauen

Zwei Frauen schwer verletzt! Unfall-Fahrer flieht

Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
1 von 22
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
2 von 22
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
3 von 22
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
4 von 22
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
5 von 22
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
6 von 22
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
7 von 22
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.
8 von 22
Ein Fiat-Fahrer baut diesen Unfall, kümmert sich nicht um zwei schwerverletzte Frauen.

Mannheim-Sandhofen – Ohne sich um zwei schwerverletzte Beifahrerinnen zu kümmern, macht sich ein bislang unbekannter Unfall-Verursacher in aller Herrgottsfrühe feige aus dem Staub:

Handy am Steuer? Betrunken unterwegs? Sekundenschlaf? Dieser schwere Unfall am Sonntagmorgen (5. November) kann viele Ursachen haben...

Fakt ist: Gegen 4 Uhr früh fährt ein bislang unbekannter Mann mit einem roten Fiat 500 mit Mannheimer Kennzeichen auf der Domstiftstraße in Richtung Sandhofen.

Kurz nach der Kreuzung Domstiftstraße/Dohlengasse passiert das Unglück: Nahezu ungebremst kracht der Fiat einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Mercedes ins Heck, schiebt das Coupé meterweit nach vorne.

Dabei werden die 19-jährige Beifahrerin im Fiat sowie eine junge Frau (21) auf der Rückbank schwer verletzt – glücklicherweise keine Lebensgefahr!

Unfassbar: Ohne sich um die beiden Opfer zu kümmern, steigt der ‚Crash-Pilot‘ aus und macht sich feige zu Fuß aus dem Staub.

Die beiden Verletzten, die in Mannheimer Krankenhäuser behandelt werden, können derzeit noch nicht zur Identität des Unfallverursacher befragt werden. 

Täterbeschreibung: zwischen 20 und 25 Jahre, etwa 1,70 bis 1,80 Meter, schulterlange Haare, südländisches Aussehen, dunkel gekleidet. 

Bei dem Verkehrsunfall entsteht ein Gesamtschaden von rund 18.000 Euro.

-----

Mögliche Zeugenhinweise zum Unfall oder dem flüchtigen Mann unter ☎ 0621/174-4045 an den Verkehrsunfallaufnahmedienst West.

pol/pek

Kommentare