Schwerstarbeit

Restaurierte Dampfloks wieder am Technoseum

Die restaurierte Lok Nr. 56 schwebt ein.
1 von 10
Die restaurierte Lok Nr. 56 schwebt ein.
2 von 10
3 von 10
Die restaurierte Lok Nr. 56 schwebt ein.
4 von 10
Die restaurierte Lok Nr. 56 schwebt ein.
Die restaurierte Lok Nr. 56 schwebt ein.
5 von 10
Die restaurierte Lok Nr. 56 schwebt ein.
Die restaurierte Lok Nr. 56 schwebt ein.
6 von 10
Die restaurierte Lok Nr. 56 schwebt ein.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
7 von 10
8 von 10

Mannheim-Oststadt – Hoffentlich halten die Seile... Schwertransport der besonderen Art am Mittwoch am TECHNOSEUM: An einem Kran schwebt eine alte Dampflok zurück aufs Museumsgleis.

Einer der Museums-Lieblinge ist wieder da...

Am Mittwoch schwebt die tonnenschwere OEG-Tenderlok Nr. 56 in einer spektakulären Aktion an einem Kran zurück auf die Gleise des TECHNOSEUMS.

Zusammen mit ihrer großen ‚Schwester‘, der Badischen Schnellzuglok (Typ IVh), wurde die 1886 gebaute Lok in den letzten Monaten gründlich gereinigt und technisch überholt. 

Dafür wurde der Koloss (13,3 Tonnen) bereits im Sommer 2014 per Kran und Tieflader vom Gleis gehoben, in die Montagehalle des Museums verfrachtet. Noch bis in die 1950er war der metallene Oldtimer auf der OEG-Ringverbindung zwischen Mannheim, Heidelberg und Weinheim im Einsatz, ehe er jetzt nach seiner Reinigung noch angestrichen, gewachst und eingefettet wurde.

Die Badische IVh (23 Meter lang, Baujahr 1919) steht seit 2007 auf dem Museumsgleis und hatte einst mächtig Dampf im Kessel: mit ihren 1.950 PS schaffte die Lok Tempo 140! 

Im Herbst 2014 wurde sie mit Holzwänden eingehüllt, um die frisch restaurierten Bereiche vor Wind und Wetter zu schützen.

Unser Ziel war es, den Betriebszustand bei der Deutschen Bundesbahn im Jahr 1969 wiederherstellen, kurz bevor die Lok außer Dienst gestellt wurde“, erläutert Restaurator Günther Theis, Sammlungsmitarbeiter im TECHNOSEUM. 

Dabei wurde natürlich an alle historischen Details gedacht: den Einbau der originalen Armaturen und der induktiven Zugsicherung sowie die korrekte Lackierung und Beschriftung.

Mit einem speziellen Trockeneis-Strahlverfahren wurde die Lok schonend gereinigt – und mehrfach verschoben, um an alle Fahrwerksteile zu gelangen.

Ohne den unermüdlichen Einsatz vieler 

Ehrenamtlicher

 wäre dies nicht so schnell möglich gewesen – bei gutem Wetter wurde an der Badischen IVh gearbeitet, bei allzu kalter Witterung in der Montagehalle.

Auf diese Weise konnten die Arbeiten planmäßig fertiggestellt werden und ich freue mich, dass die Besucherinnen und Besucher nun wieder die Möglichkeit haben, diese beiden Fahrzeuge bei uns in ihrem historisch korrekten Erscheinungsbild zu bewundern

“, so TECHNOSEUM-Direktor

Prof. Dr. Hartwig Lüdtke

.

Alle Infos zum TECHNOSEUM findest Du online unter 

www.technoseum.de

.

pek

Betrunkener VV-Fahrer (59) kracht auf Straßenbahngleisen in Mast! 

Betrunkener VV-Fahrer (59) kracht auf Straßenbahngleisen in Mast! 

Der Besuch von Bundespräsident Steinmeier in Mannheim

Der Besuch von Bundespräsident Steinmeier in Mannheim

Diese Bilder werden im MANNHEIM24-Kalender zu sehen sein!

Diese Bilder werden im MANNHEIM24-Kalender zu sehen sein!

Kommentare