Spaziergängerin (41) vergewaltigt

Kripo auf Spurensuche am Wasserturm

Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
1 von 6
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
2 von 6
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
3 von 6
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
4 von 6
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
5 von 6
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.
6 von 6
Auf einer Parkbank am Wasserturm wurde eine Frau (41) vergewaltigt.

Mannheim-Oststadt – Empörung, Wut und Fassungslosigkeit sind grenzenlos! Die Vergewaltigung einer 41-Jährigen ausgerechnet am Wasserturm. Am Dienstag ist die Spurensuche am Tatort:

+++ UPDATE: Die 41-Jährige hat die Tat nur erfunden. Wegen des Vortäuschens einer Straftat wird sie im Juli 2016 am Amtsgericht verurteilt:

>>> Angebliche Vergewaltigung am Wasserturm: 41-Jährige verurteilt! +++

Ein Verbrechen schockt noch immer eine ganze Stadt!

Die Vergewaltigung einer Spaziergängerin (41) am Wahrzeichen Mannheims – und das nicht etwa nachts um 2 Uhr, sondern zwischen 20 und 20:30 Uhr (WIR BERICHTETEN).

Wo sich sonst auch viele Touristen tummeln, war am Sonntagabend (17. Januar) leider ein etwa 20 bis 30 Jahre alter, alkoholisierter Triebtäter unterwegs.

Als sich MANNHEIM24 am Dienstagmorgen vor Ort umschaut, kommen gerade zwei Kripo-Beamte mit Koffer an, begeben sich auf Spurensuche.

Die Tat

Der bislang Unbekannte drängt die verängstigte Frau in einen Laubengang auf der Rosengarten-Seite der Jugendstilanlage, stößt sie dort auf eine Parkbank. Mit vorgehaltenem Messer vergewaltigt er sein Opfer schließlich. Weil sie unter Schock steht, erstattet sie erst tags darauf Anzeige bei der Polizei.

Hier nochmal die Täterbeschreibung: etwa 1,70 Meter, schlank, dunkle Augen, gewellte dunkle Haare, unrasiert. Zur Tatzeit war er bekleidet mit dunkler Jeans, dünner Jacke (schwarz mit hellen Streifen an den Ärmeln), schwarze Sportschuhe mit reflektierenden grauen Streifen. Der vermutlich aus dem nordafrikanischen, arabischen oder türkischen Raum stammende Mann spricht gebrochen Deutsch.

----

Da sich zur Tatzeit mehrere Passanten am Wasserturm aufhielten, hofft die Polizei nach wie vor fieberhaft auf Zeugenhinweise. Wer etwas zur Aufklärung beitragen kann, soll sich bitte unter Telefon 0621/174-5555 ans Kriminalkommissariat Mannheim wenden.

pek

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Garnele & Perlhuhn! So lecker wird‘s im neuen Palazzo

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Der „Imperator“ ist zurück

Der „Imperator“ ist zurück

Kommentare