Mannheimer Brückenaward

„Unner de Brick“: Festival-Stimmung mitten in der Stadt

Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
1 von 41
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
2 von 41
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
3 von 41
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
4 von 41
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
5 von 41
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
6 von 41
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
7 von 41
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.
8 von 41
Super Stimmung beim 7. Mannheimer Brückenaward: Unsere Impressionen.

Mannheim-Neckarstadt-West – Wieder einmal ist der Mannheimer Brückenaward ein echter Erfolg. Die siebte Ausgabe des kleinen Open Air-Festivals am Freitagabend in Bildern:

Eine coole Location, richtig gute Live-Bands, entspannte Leute und eine laue Sommernacht: Wir haben uns am Freitagabend beim Brückenaward umgesehen. 

Auf der Bühne: Spirit Crusher, Hardcore aus Mannheim und Stuttgart, die international gefeierten Mannheimer von Sea Moya, Experimental Post-Rock der schwedischen Band Ef und die Metal-Rock-Formation Bonobo Riot. Ein Fest!

Und damit ist der Brückenaward aber noch nicht vorbei. Am Samstag ab 16 Uhr geht es auf der kleinen Bühne unterhalb der Eisenbahnbrücke weiter. Alle aktuellen Infos dazu findest Du hier.

sag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.