Brandserie

Wieder Neckarau: Fiat Punto brennt

In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
1 von 9
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
2 von 9
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
3 von 9
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
4 von 9
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
5 von 9
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
6 von 9
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
7 von 9
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.
8 von 9
In Mannheim-Neckarau reißt die Brandserie nicht ab: In der Nacht auf Sonntag brennt ein Fiat.

Mannheim-Neckarau - Immer wieder Neckarau... Wenige Monate war Ruhe im Stadtteil, doch jetzt brennt abermals ein Auto nach dem anderen. Ist der Feuerteufel los?

UPDATE 8. Juni: +++ Frau (38) festgenommen – Ist der Feuerteufel aus Neckarau gefasst? +++

Aus bislang unbekannter Ursache gerät am Sonntagmorgen (13. Mai) gegen 2:30 Uhr ein in der Rosenstraße geparkter Fiat Punto in Brand.  

Die Feuerwehr kann die Flammen schnell löschen, sodass der Kleinwagen nicht komplett ausbrennt und sich der Sachschaden nur auf etwa 2.000 Euro beläuft. Doch ein bitterer Nachgeschmack bleibt: Die Kriminalpolizei kann Brandstiftung nicht ausschließen und nimmt die Ermittlungen auf.

Immer wieder brennen Autos in Neckarau

Anfang August bis Anfang September 2017 häufen sich die Fälle von Brandstiftung an Fahrzeugen im Stadtteil Neckarau

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Am 3. August 2017 wird ein Mitsubishi in der Rosenstraße in Brand gesetzt. Eine Woche später brennt dann ein BMW in der Marxstraße. Rund drei Wochen darauf brennt am 2. September ein Fiat lichterloh – wieder in der Rosenstraße. Nur 30 Stunden später werden in der Waldhornstraße gleich zwei Autos in Brand gesetzt – diesmal ein Smart und ein Fiat. 

Schon wieder! Zwei Autos brennen in Neckarau

Feuerwehr löscht brennendes Auto in Rosenstraße 

Im März diesen Jahres dann schon wieder: Ist der „Feuerteufel“ zurück? Zuletzt brennt am 11. April ein Fiat Punto auf einem Privatparkplatz. Inzwischen fällt es schwer, noch an Zufall zu glauben.

pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt!

Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt!

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Tote Falken im Dom: NABU verspricht Prämie für Hinweise!

Tote Falken im Dom: NABU verspricht Prämie für Hinweise!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.