Flohmarkt für Langschläfer

Über 1.000 Shopaholics beim Nachtkonsum im Luisenpark!

Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
1 von 35
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
2 von 35
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
3 von 35
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
4 von 35
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
5 von 35
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
6 von 35
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
7 von 35
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.
8 von 35
Nachtkonsum Flohmarkt im Luisenpark Mannheim.

Mannheim – Einen Flohmarkt, bei dem es kuschelig warm ist und der nicht am frühen Morgen stattfindet, den gibt es nicht? Sehr wohl – und zwar den Nachtkonsum im Luisenpark!

Am Samstagabend (10. November) können die Nachteulen wieder von 17 bis 23 Uhr zum Nachtkonsum-Trödelmarkt in der Baumhainhalle im Luisenpark losziehen. Mit dem Stempel, den man bei dem Eintritt auf die Hand bekommt, kann dann auch schon die Suche nach den Schätzen, die sich bei dem ein oder anderen daheim angesammelt haben, antreten. 

Von einem Stand mit Schallplatten und alten CDs über witzige Brettspiele bis hin zu handgemalte Postkarten, ist für jeden Trödler etwas dabei. Ein Stand sorgt dabei auch schon richtig für Weihnachtsstimmung, denn an diesem wurden Duftöle in der Sorte ‚Weihnachtszauber‘ und ‚Lebkuchen‘ verkauft.

Aber vor allem kommen die Frauen hier auf Ihre Kosten: Denn es werden sehr viele Damenklamotten, Schuhe und auch Accessoires verkauft! Wer dann aber von dem ganzen Shoppen Hunger bekommt, der wird im Vorraum fündig. Dort gibt es ganz klassisch Bratwurst, Pommes und Cola oder aber auch einen Flammkuchen mit einem leckeren Rosé

Untermalt wird das Essen mit der Musik des Künstlers ‚Who Is Afraid Of The Big Bad Wolf?‘, der die Herausforderung liebt, das Publikum zu begeistern. Dominik Wrana, der Veranstalter dieses Events, erzählt, dass das alles eigentlich erstmals mit einem ‚Mädchenflohmarkt‘ im Jahr 2015 anfing und die Anzahl der Besucher mittlerweile über 1.000 beträgt! 

Der nächste Nachtkonsum findet übrigens am 19. Januar 2019 statt. 

sbi

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare