Täter fliehen ohne Beute

Unbekannte versuchen Geldautomat der Commerzbank in die Luft zu jagen!

Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
1 von 13
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
2 von 13
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
3 von 13
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
4 von 13
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
5 von 13
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
6 von 13
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
7 von 13
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.
8 von 13
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten der Commerzbank im Stadtteil Lindenhof.

Mannheim-Lindenhof - Wieder wurde ein Geldautomat gesprengt! Diesmal trifft es die Commerzbank: Doch die Täter hatten kein Glück. Sie fliehen ohne Beute.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (1./2. Februar) haben Unbekannte versucht einen Geldautomaten der Commerzbank in der Meerfeldstraße zu sprengen!

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei haben die Unbekannten gegen 2:40 Uhr Gas über einen Schlauch in den Automaten geleitet, der anschließend explodierte!

Doch der Automat hielt der Explosion stand, ist lediglich in Flammen aufgegangen und wurde vollkommen zerstört. Geld können die Täter trotzdem nicht erbeuten. Durch die Druckwelle der Explosion sind alle Scheiben im Erdgeschoss zerbrochen und der Vorraum stark verwüstet! Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Kurz nach der Explosion verständigen Anwohner die Polizei, jedoch verläuft eine Fahndung ohne Ergebnis. Die Polizei hat Bilder aus der Überwachungskamera gesichert. Diese müssen jetzt ausgewertet werden.

Zeugen, die zur Tatzeit, aber auch in den Tagen und Nächten vor der Tat, verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter ☎ 0621 1744444 in Verbindung zu setzen. 

jab/pol

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - besonderes Geschenk für Griezmann bei der PK

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - besonderes Geschenk für Griezmann bei der PK

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Bademeister spricht Gast in Freibad wegen Chips an - mit fatalen Folgen

Bademeister spricht Gast in Freibad wegen Chips an - mit fatalen Folgen

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

„Keep Rolling“: Festival zum 4. Geburtstag von Skatepark

„Keep Rolling“: Festival zum 4. Geburtstag von Skatepark

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.