Stopp auf Marktplatz

Elektro-Flitzer der „Wave Trophy“ in Mannheim

Die weltgröße Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
1 von 33
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
Die weltgröße Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
2 von 33
Die weltgröße Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
3 von 33
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
Die weltgröße Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
4 von 33
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
5 von 33
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
6 von 33
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
7 von 33
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.
8 von 33
Die weltgrößte Elektromobilrallye „Wave Trophy“ macht Station auf dem Marktplatz.

Mannheim-Innenstadt – Auch wenn man kein Benzin im Blut hat, lassen diese Boliden die Herzen von PS-Fans höher schlagen: Die Elektromobilrallye „Wave Trophy“ auf dem Marktplatz.

Jede Menge heißer Öfen – und das ganz ohne stinkende Verbrennungsmotoren...

Schnittige Boliden sind am Montag im Rahmen der weltgrößten ElektromobilrallyeWAVE Trophy“ auf dem Marktplatz zu bestaunen.

In nur acht Tagen legen die 70 Teams aus zehn Ländern 1.800 Kilometer zurück. Und das dank Solar- und Windkraft absolut CO2-frei! 

Als Christine Ram, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim, die Fahrer samt Autos um 17:30 Uhr in Empfang nimmt, haben diese schon jede Menge Kilometer in den Reifen.

Schließlich sind die Teams am 11. Juni in Bremerhaven losgefahren – und die ‚Königsetappe‘ mit über 300 Kilometern führte am Montag vom Niederrhein an der niederländischen Grenze in die Kurpfalz.

Am Dienstag geht‘s dann über den Hockenheimring und die Elsässer Weinroute weiter in Richtung Schweiz, wo die Zielflagge der Rallye am 18. Juni geschwenkt wird.

Eines der Highlights: Ein auf klimaschonenden Elektroantrieb umgerüsteter Buick Roadmaster-Oldtimer (Baujahr 1953), der eine Reichweite von immerhin 300 Kilometern hat. 

Doch außer E-Fahrzeugen namhafter Hersteller fahren auch zehn zweirädrige E-Fahrzeuge und ein E-LKW mit. Zudem stellten sich auf dem Marktplatz Hersteller verschiedenste E-Fahrzeuge vor.

Alle Infos zur „Wave Trophy“ findest Du online unter www.wavetrophy.com.

pek

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich lächerlich

Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich lächerlich

Guns N' Roses live in Mannheim: Es gibt noch Tickets!

Guns N' Roses live in Mannheim: Es gibt noch Tickets!

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder steht vor Gericht

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.