Stadtbaum fällt!

Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal

1 von 15
Die geplanten Fällungen lösten Proteste in der Bevölkerung aus.
2 von 15
Die geplanten Fällungen lösten Proteste in der Bevölkerung aus.
3 von 15
Die geplanten Fällungen lösten Proteste in der Bevölkerung aus.
4 von 15
Erster Bürgermeister Christian Specht erklärt am 3. Februar das Projekt auf T 5.
Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal T4/T5.
5 von 15
Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal T4/T5.
Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal T4/T5.
6 von 15
Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal T4/T5.
Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal T4/T5.
7 von 15
Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal T4/T5.
Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal T4/T5.
8 von 15
Baumfällarbeiten auf Sickinger-Areal T4/T5.

Mannheim-Innenstadt - Wegen dieser Bäume wurde lange diskutiert, gegen ihre Fällung protestiert. Ab Montag müssen die Kastanien auf dem Sickinger-Areal trotzdem weichen:

Die geplanten Fällungen sorgten bereits im Vorfeld für viel Kritik: Vor allem die Initiative SOS Stadtbaum Mannheim, aber auch Anwohner setzten sich intensiv für den Erhalt der Kastanien auf dem Areal ein.

Dennoch beginnen die Fallarbeiten am Montagmorgen: Mehrere große Kastanienbäume werden auf dem Areal der ehemaligen Sickinger Schule in den Quadraten T4 und T5 abgeholzt.

Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala betonte bei einem Projektgespräch zu T4 und T5 am 3. Februar: „Die Stadt stellt sicher, dass für jeden wegfallenden Baum ein neuer Baum gepflanzt wird, für ältere Bäume wird es sogar einen 1:2-Ausgleich geben. Bäume leisten einen wichtigen Beitrag zu unserer Lebensqualität, insbesondere in der hochversiegelten und verdichteten Innenstadt.“

Hochbauarbeiten beginnen im April

Auf dem Gelände der ehemaligen Sickingerschule entstehen über 200 Miet- und Eigentumswohnungen. Die Innenhöfe der Häuser werden begrünt, ebenso die Dächer. Des Weiteren soll auf T4 ein städtisches Kinderhaus mit zwei Kindergartengruppen und zwei Krippen entstehen. Unterhalb der Gebäude stehen zahlreiche Tiefgaragenstellplätze für die Bewohner zur Verfügung.

Hinzu kommen neue, autofreie Verkehrsflächen zwischen den beiden Quadraten T4 und T5 sowie der verbreiterte Verkehrsraum zwischen T4/T5 und S4/S5.

Nach langer und intensiver Planung sollen voraussichtlich Ende März die vorbereitenden Baumaßnahmen um das Gelände herum beginnen. 

Hierbei wird es zu temporären Einschränkungen auf Straßen, Fußwegen sowie im Parkraum kommen. Die Anwohner wurden frühzeitig über Flyer sowie über das Amtsblatt informiert. Die Hochbauarbeiten auf T4 sollen im April beginnen, auf T5 ist es im Sommer soweit. Geplant ist eine Fertigstellung bis voraussichtlich Ende 2018.

kab

Mehr zum Thema

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

Hier montiert die Stadt Schwellen gegen Falschparker

Hier montiert die Stadt Schwellen gegen Falschparker

Kommentare