Aus Karlsruhe und Ellwangen

Alle packen mit an: 400 neue Flüchtlinge in BFV angekommen

Flüchtlinge, Benjamin-Franklin-Village, Deutsches Rotes Kreuz, Mannheim
1 von 15
Zahlfreiche Helfer versammeln sich am Mittwoch in der BEA Benjamin-Franklin-Village, um die Unterkunft für die Ankunft weiterer Flüchtlinge vorzubereiten.
Flüchtlinge, Benjamin-Franklin-Village, Deutsches Rotes Kreuz, Mannheim
2 von 15
Zahlfreiche Helfer versammeln sich am Mittwoch in der BEA Benjamin-Franklin-Village, um die Unterkunft für die Ankunft weiterer Flüchtlinge vorzubereiten.
Flüchtlinge, Benjamin-Franklin-Village, Deutsches Rotes Kreuz, Mannheim
3 von 15
Zahlfreiche Helfer versammeln sich am Mittwoch in der BEA Benjamin-Franklin-Village, um die Unterkunft für die Ankunft weiterer Flüchtlinge vorzubereiten.
Flüchtlinge, Benjamin-Franklin-Village, Deutsches Rotes Kreuz, Mannheim
4 von 15
Zahlfreiche Helfer versammeln sich am Mittwoch in der BEA Benjamin-Franklin-Village, um die Unterkunft für die Ankunft weiterer Flüchtlinge vorzubereiten.
Flüchtlinge, Benjamin-Franklin-Village, Deutsches Rotes Kreuz, Mannheim
5 von 15
Auch Bundeswehrsoldaten unterstützen beim Einsatz.
Flüchtlinge, Benjamin-Franklin-Village, Deutsches Rotes Kreuz, Mannheim
6 von 15
Zahlfreiche Helfer versammeln sich am Mittwoch in der BEA Benjamin-Franklin-Village, um die Unterkunft für die Ankunft weiterer Flüchtlinge vorzubereiten.
Flüchtlinge, Benjamin-Franklin-Village, Deutsches Rotes Kreuz, Mannheim
7 von 15
Zahlfreiche Helfer versammeln sich am Mittwoch in der BEA Benjamin-Franklin-Village, um die Unterkunft für die Ankunft weiterer Flüchtlinge vorzubereiten.
Flüchtlinge, Benjamin-Franklin-Village, Deutsches Rotes Kreuz, Mannheim
8 von 15
Zahlfreiche Helfer versammeln sich am Mittwoch in der BEA Benjamin-Franklin-Village, um die Unterkunft für die Ankunft weiterer Flüchtlinge vorzubereiten.

Mannheim – Seit Tagen sind DRK, Feuerwehr, THW und viele Freiwillige in Benjamin-Franklin-Village im Einsatz und kümmern sich um die ankommenden Flüchtlinge.

„Heute Abend/Nacht erwarten wir kurzfristig weitere 650 ‪#‎Flüchtlinge‬ in unserer BEA in der Benjamin Franklin Village.“ Das meldet das Mannheimer Rote Kreuz am Mittwochnachmittag bei Facebook und postet zahlreiche Fotos vom Einsatz.

Offenbar werden im Zuge der Umstrukturierung der Flüchtlingsaufnahme in Baden-Württemberg auch in Mannheim die Kapazitäten erweitert. Am Dienstag wird bekannt, dass der Mannheimer Hauptbahnhof übergangsweise neben Heidelberg als „Drehkreuz“ für die in Baden-Württemberg ankommenden Flüchtlinge dienen soll.

Die Freiwillige Feuerwehr Seckenheim ist am Nachmittag in der Notunterkunft damit beschäftigt, einen weiteren Waschplatz für die Asylbewerber einzurichten. Auch Feldbetten müssen aufgebaut werden.

In Benjamin-Franklin-Village packen seit Mittwoch auch erstmals auch 20 Bundeswehrsoldaten mit an. 

Am Abend, zwischen 19:30 Uhr und 20:50 Uhr sind laut Rotem Kreuz bereits drei Busse mit insgesamt 153 geflüchteten Menschen in Benjamin-Franklin-Village angekommen. Um Mitternacht warten die Helfer auf den sechsten Bus: „331 ‪#‎Flüchtlinge‬ wurden bis jetzt empfangen und versorgt.“, schreibt das Rote Kreuz. Auch Mütter und Babys seien dabei. 

Am Donnerstag teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe mit, dass es rund 400 Menschen waren, die in der Nacht zum Donnerstag in Benjamin-Franklin-Village ankamen.

sag

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Mitten im Juli! Dicke Eisschicht nach gewaltigem Unwetter über Rumbach

Mitten im Juli! Dicke Eisschicht nach gewaltigem Unwetter über Rumbach

Herzzerreißendes Video: Mutter zwingt Sohn (2), Hundefutter zu essen und lacht ihn aus

Herzzerreißendes Video: Mutter zwingt Sohn (2), Hundefutter zu essen und lacht ihn aus

Mit Luftgewehr: Teenager-Duo macht Gegend unsicher

Mit Luftgewehr: Teenager-Duo macht Gegend unsicher

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.