Kunsthalle Mannheim

Am Baustellen-Zaun: Ist das Kunst oder kann das weg?

An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
1 von 17
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
2 von 17
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
3 von 17
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
4 von 17
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
5 von 17
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
6 von 17
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
7 von 17
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.
8 von 17
An der Baustelle der Kunsthalle steht jetzt ein riesiger Kran – auch der beklebte Zaun fällt auf.

Mannheim-Oststadt – Sind sie Dir auch schon aufgefallen? Die seltsamen ‚Pixel-Poster‘ am Bauzaun der Kunsthalle auf der Seite zum Wasserturm hin? Wir haben da mal nachgefragt...

Doch, wir haben unsere Kamera scharf gestellt! Und Dein Display hat auch keine Macke...

Was wir hier sehen, ist die neue ‚Pixel-Kunst‘ am Zaun der Kunsthallen-Baustelle!

Aber was hat es eigentlich mit den sehr grob ‚gerasterten‘ Postern (etwa 1,80 mal 1,80 Meter) auf sich?

MANNHEIM24 hat bei den Verantwortlichen des renommierten Museums nachgefragt.

Bei den Bannern handelt es sich um großflächige Assozierungen zu Gemälden aus unserer Sammlung, die bis zur Entfernung des Bauzauns hängen werden. Der Franz Marc etwa ist relativ gut zu erkennen. An den Flanken in Tattersall- und Roonstraße werden die Skulpturen thematisiert“, erklärt eine Kunsthallen-Sprecherin.

Beim Blick hinter den zwei Meter hohen Holzzaun – und auch schon von Weitem – fällt sofort der neue rote Riesen-Kran, der seit Mittwoch in der Baugrube des ehemaligen Mitzlaff-Komplexes steht. 

Laut Museums-Angaben ist dies der „zweite und mit 60 Metern höchste Kran“ der Baustelle. Zwei weitere werden folgen – jedoch nicht ganz so hoch. 

Und eine dritte Sache springt einem derzeit ins Auge: Das Fassadenmodell des künftigen des Kunsthallen-Neubaus. Hier werden mit taupe und beige zwei Farbvarianten getestet.

pek

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.