1. Mannheim24
  2. Mannheim

40 Jahre nach Hubschrauber-Unfall in Mannheim – Gedenkfeier für 46 Todesopfer

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Mannheim - Am 11. September 1982 kommen bei einem Hubschrauberabsturz 46 Menschen ums Leben. Am 40. Jahrestag der Tragödie findet eine Gedenkfeier statt.

Hört man das Datum „11. September“, denken die meisten Menschen erstmal an den Terroranschlag auf das World Trade Center mit 2.977 Toten und über 6.000 Verletzten. Doch schon viele Jahre vor dem Jahr 2001 hat sich in Mannheim an diesem Tag ebenfalls eine schreckliche Tragödie abgespielt. Zum 40. Jahrestag wird es eine Gedenkfeier für die Opfer des damaligen Hubschrauberabsturzes geben.

40 Jahre nach Hubschrauberabsturz in Mannheim: Gedenkfeier am Flughafen

Eigentlich sollte der 11. September 1982 dafür in die Geschichte eingehen, dass in Mannheim ein neuer Rekord im Formationssprung aufgestellt wird. Anlass des Rekordversuchs sind die internationalen Luftschiffertage zum 375-jährigen Jubiläum der Verleihung der Stadtrechte an Mannheim.

Vor dem Rekordversuch soll es allerdings noch einen Übungssprung mit Fallschirmspringern aus Mannheim sowie den Partnerstädten Toulon und Swansea geben. Tausende Zuschauer warten gespannt auf das Spektakel über dem Mannheimer Flugplatz im Stadtteil Neuostheim. Doch statt Zeugen eines gelungenen Flugs werden sie Zeugen einer Tragödie!

Am Flughafen Mannheim sterben 46 Personen bei Hubschrauberabsturz

In einer Höhe von rund 250 Metern versagen die Verteilergetriebe und die vorderen und hinteren Rotorblätter des Chinook-Transporthubschraubers kollidieren miteinander, sodass die Maschine abstürzt, auf der A656 landet und dort ausbrennt. Alle Insassen – dabei handelt es sich um 23 Franzosen, neun Briten, sechs Deutsche, acht Amerikaner, zwei Reporter und die fünfköpfige Besatzung – sterben bei dem Crash.

Besonders bitter: wie sich später herausstellt, ist die Ursache des schrecklichen Unfalls in Mannheim ein Konstruktionsfehler, dessen Vorschlag zur Behebung von der Armee abgelehnt worden war! Im Jahr 1983 wird am Eingang des Mannheimer City-Airports ein Denkmal für die Toten des Unglücks aufgestellt.

OB Peter Kurz wird sich auf Gedenkfeier zu Hubschrauberabsturz äußern

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Genau dort findet am Sonntag (11. September) zum 40. Jahrestag eine Gedenkfeier der Stadt Mannheim statt. Wie schon beim 35. Jahrestag des Hubschrauber-Unfalls in Mannheim werden Oberbürgermeister Peter Kurz sowie Angehörige und Freunde der Toten gegen 11 Uhr der Opfer dieses Tages gedenken. „Auch nach vier Jahrzehnten ist das Gedenken noch immer ein wichtiger Bestandteil des Lebens in Mannheim“, heißt es in einer Meldung der Stadt Mannheim. (pm/dh)

Auch interessant

Kommentare