+
Brand im Käfertaler Wald (Symbolbild).

Ursache für Brände ungeklärt

Treibt ein Feuerteufel sein Unwesen im Käfertaler Wald?

  • schließen

Mannheim/Viernheim - Die Brände im Käfertaler Wald nehmen kein Ende. Gegen 21:32 Uhr kommt es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr.

Zwischen Karlstern-Weiher und Wildgehege stehen etwa 30 Quadratmeter in Flammen. Sowohl auf der Mannheimer, als auch Viernheimer Seite kam es am Donnerstag zu Waldbränden. 

Nach den Bränden am Donnerstag Mittag, die von den fast 110 Einsatzkräften gelöscht werden konnten, brechen gegen 21:32 Uhr weitere Feuer aus. 

Fünf Einsatzfahrzeuge: Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Mannheim und weitere Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr Abteilung Nord/Friedrichsfeld können gegen 22 Uhr das Flammenmeer löschen.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bisher fehlen weitere Informationen zur Brandursache. Die Ermittlungen laufen allerdings schon.

-----------

Auch im Juli kam es zu Waldbränden im Käfertaler Wald:

Mehrere Brände in Käfertaler Wald ausgebrochen

Auch im Ortsteil Wünschmichelbach kommt es Donnerstagmittag gegen 15 Uhr zu Wald- und Flächenbränden. Die Feuerwehr der Abteilungen Oberflockenbach, Rippenweier, Ritschweier sind mit mehreren Fahrzeugen und Einsatzkräften im Einsatz. 

Die Abteilung Stadt unterstützt mit Einsatzleitwagen und zwei Löschfahrzeugen zur Brandbekämpfung. Alarmiert ist auch die Feuerwehr Heiligkreuzsteinach. 

Nach etwa zwei Stunden kann der Brand gelöscht werden.

Löscheinsatz im Wald

Die Ermittlungen der Ursache für den Brand laufen bereits. 

Feuerwehr Weinheim/jst

Winterlichter aus der Vogelperspektive

Winterlichter aus der Vogelperspektive

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Kommentare