Mehrere Kinder an Lungenentzündung erkrankt 

Infektionswelle an Grundschule in Feudenheim? Das sagt das Gesundheitsamt

+
Mehrere Fälle von Lungenentzündung an Grundschule in Mannheim (Symbolfoto)

Feudenheim - Mehrere Schulkinder einer Grundschule erkranken an einer Lungenentzündung. Jetzt meldet sich die Stadt Mannheim und das Gesundheitsamt:

  • Infektionswelle an Grundschule in Mannheim?
  • Mehrere Schüler in Feudenheim an Lungenentzündung erkrankt
  • Gesundheitsamt warnt Eltern 

Die Brüder-Grimm-Schule in Feudenheim wird in den letzten Tagen von einem bakteriellem Erreger heimgesucht. In der Grundschule soll es in einer Schulklasse „vermehrt Fälle von Lungenentzündungen“ gegeben haben, so die Stadt Mannheim. Die Schulleitung und das Gesundheitsamt sind momentan dabei die Ursachen zu klären – außerdem implementieren sie erforderliche Infektionsmaßnahmen vor Ort.

Die Schulleitung der Brüder-Grimm-Schule geht davon aus, dass ein bakterieller Erreger die Lungenentzündungen bei den Kindern auslöst. Fachleute des Gesundheitsamts denken nicht, dass die Infektionswelle auf andere Schulklassen übergeschwappt ist und dass andere Schulkinder kein erhöhtes Infektionsrisiko tragen. Daher wird in der restlichen Brüder-Grimm-Schule der Unterricht wie gewohnt fortgesetzt.

Mannheim: Mehrere Fälle von Lungenentzündung an Grundschule

Trotzdem warnt die Stadt Mannheim, dass Eltern von Kindern, die die Brüder-Grimm-Schule in Feudenheim besuchen, wachsam sein sollen. Auch die Schulleitung der Brüder-Grimm-Schule in Feudenheim meldet sich zu Wort und wendet sich an die Eltern: „Sollte Ihr Kind an einer Lungenentzündung erkranken, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen. Unsere Lehrer und das Sekretariat sind die nächste Zeit dazu angehalten, bei Krankmeldungen von Kindern immer zu fragen, ob es sich um eine Lungenentzündung handelt.

Mannheim: Infektionswelle an Grundschule in Feudenheim – Gesundheitsamt warnt

Für die Grundschule in Feudenheim und das Gesundheitsamt ist es wichtig zu wissen, wie viele Kinder an einer Lungenentzündung erkranken, damit die Situation nicht aus dem Ruder läuft, wie an einer Schule in Bad-Schönborn im August – hier erkrankten über 100 Schüler an Tuberkulose.

Um Infektionen vorzubeugen, empfiehlt das Gesundheitsamt besondere Schutzmaßnahmen: stets in die Ellenbeuge husten und niesen, Hände regelmäßig und gründlich waschen und geschlossene Räume regelmäßig lüften.

pm/mw

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare