1. Mannheim24
  2. Mannheim

Fahndung abgeschlossen: Gesuchter Gewalttäter (21) aus Köln nach Flucht geschnappt

Erstellt:

Von: Eliran Kendi

Kommentare

Ein Mann trägt Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen. © Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Köln/Mannheim - Im März wird ein 30-Jähriger von zwei Männern lebensgefährlich verletzt. Ein Tatverdächtiger wurde auch in der Quadratestadt gesucht. Wo er geschnappt wurde:

Update vom 25. April, 15:49 Uhr: Sie haben ihn! Dank zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung hat die Polizei Köln den mit Bildern einer Überwachungskamera der Disco „Flamingo Royal“ gesuchten Mann identifiziert. Es gab Hinweise, dass sich der Gesuchte möglicherweise auch im Raum Mannheim aufhalten könnte, weshalb die Öffentlichkeitsfahndung auch hier veröffentlicht wurde. Der 21 Jahre alte Mann aus Bonn lässt sich anwaltlich vertreten.

Fahndung nach Schlägerei: Ist Gewalttäter aus Köln in Mannheim?

Erstmeldung vom 21. April: Ein 30-jähriger Kölner hat am 20. März bei einer Schlägerei vor einer Shisha-Bar in Köln lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Eingesetzte Polizeikräfte trafen lediglich den Verletzten bewusstlos vor Ort an. Von den beiden mutmaßlichen Tätern fehlte zunächst jede Spur.

Dank einer Notoperation überlebte der 30-Jährige, doch er befindet sich immer noch in ärztlicher Behandlung.

Mordkommission vermutet 22-jährigen Tatverdächtigen im Raum Köln oder Mannheim

Laut Zeugenangaben trugen die Tatverdächtigen Jeans und weiße Schuhe: Anhand von Überwachungsbildern der Diskothek „Flamingo Royal“ am Friesenwal konnten die Beamten einen Mann identifizieren: Es handelt sich um einen 22-Jährigen.

Der zweite Unbekannte ist weiterhin flüchtig. Der Polizei liegen Hinweise vor, dass er aus den Großräumen Köln, Bonn oder Mannheim stammen könnte und sich derzeit an einem der genannten Orte aufhält.

Mit den Bildern des mutmaßlichen Täters hat die Polizei Köln nun eine Fahndung eingeleitet. Der Tatverdächtige wird durch die Polizei wie folgt beschrieben:

Kommt Täter aus Mannheim? Kölner Mordkommission bittet Zeugen um Hilfe

Die Kripo Köln hat eine Mordkommission eingerichtet und sucht dringend weitere Zeugen. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll es gegen 5:50 Uhr im Club Flamingo Royal und im weiteren Verlauf auf der Straße vor einer Shisha-Bar aus noch unklaren Gründen zu der Auseinandersetzung gekommen sein. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise kannst du unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de abgeben. (pol/esk)

Auch interessant

Kommentare