Er zückte die erste Gelbe Karte überhaupt

Kult-Schiri Tschenscher (†85) ist tot!

+
Kult-Schiri Kurt Tschenscher ist am 13. August im Alter von 85 Jahren verstorben.

Die Fußball-Welt trauert um Kurt Tschenscher (85). Der frühere Schiri zückte als erster eine Gelbe Karte, pfiff vor 173.000 Fans im Maracana-Stadion von Rio das letzte Länderspiel von Pelé.

Er zählte in den 60er Jahren zu den weltbesten Schiedsrichtern, pfiff als einziger Referee bei drei Weltmeisterschaften und war auch in der Fußball-Bundesliga eine Legende. Jetzt ist seine Pfeife für immer verstummt...

Der Wahl-Mannheimer Kurt Tschenscher verstarb am heutigen Mittwoch im Alter von 85 Jahren. Das bestätigte der Badische Fußball-Verband.

31. Mai 1970, WM-Eröffnungsspiel zwischen Mexiko und UdSSR im Azteken-Stadion in Mexiko-Stadt: Schiri Tschenscher wirft die Münze.

In die Geschichtsbücher ging er als erster Schiri ein, der je eine Gelbe Karte zückte. Im WM-Eröffnungsspiel Mexiko gegen die frühere Sowjetunion am 31. Mai 1970 verwarnte er den Georgier Kachi Assatiani.

Highlight seiner Karriere: Das letzte Länderspiel von Pelé, dem besten Kicker aller Zeiten, beim Duell Brasilien gegen Jugoslawien am 18. Juli 1971 vor 173.000 frenetischen Fans im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro.

Nach dem Abpfiff schenkte Pelé dem Unparteiischen als Anerkennung sein Trikot mit der legendären Rückennummer 10.

Tschenschers beeindruckende Bilanz: 53 Länderspiele, zwei Europapokal-Endspiele, 125 Bundesligaspiele, ein DFB-Pokal-Finale sowie das letzte Endspiel einer deutschen Meisterschaft vor Einführung der Bundesliga im Jahr 1963 (Borussia Dortmund gegen 1. FC Köln). 

Im Jahr 1975 wurde der im oberschlesischen Hindenburg geborene Tschenscher, der einst stellvertretender Leiter des Mannheimer Sport- und Bäderamts war, mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Verdienste geehrt.

Die Fußball-Welt trauert.

pek

Mehr zum Thema

Nightwash: Wir waren für Dich dabei!

Nightwash: Wir waren für Dich dabei!

Kommentare