Regenbogen über Quadratestadt 

CSD in Mannheim 2019: Alle Infos zum verrücktesten Fest des Jahres

+
Der CSD in Mannheim letztes Jahr sorgte für ordentlich Stimmung in der Mannheimer Innenstadt.

Mannheim - Der CSD Mannheim steht vor der Tür! Alles, was Du zum CSD-Umzug durch die Innenstadt, der Party und dem Straßenfest vor dem Schloss Mannheim am 10. August wissen musst:

Der Christopher Street Day in Mannheim ist nach Köln, Berlin, Hamburg und Stuttgart der fünftgrößte CSD in Deutschland und findet am 10. August 2019 statt. Um 14 Uhr startet die Demonstration mit einer Auftaktkundgebung und Redebeiträgen in der Breiten Straße in der Innenstadt von Mannheim, danach setzt sich der Demonstrationszug um 14:30 zwischen K1 und U1 in Bewegung und fährt die Breite Straße bzw. Kurpfalzstraße entlang. Am Paradeplatz biegt der Demonstrationszug in die Kunststraße und von dort aus geht es bis zum Wasserturm. Von dort aus führt der Weg weiter über die Planken zurück zum Paradeplatz, von wo aus der Zug in Richtung Mannheimer Schloss weiterfährt und beim offiziellen CSD Straßenfest endet. Das Straßenfest im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses findet im Anschluss an die Demonstration statt. Es wird einige politische Programmpunkte, eine Schweigeminute und ordentlich Unterhaltung geben. Erwartet werden rund 100.000 Besucher – insgesamt haben sich rund 50 Gruppen zur Demonstration angemeldet.

Der CSD in Mannheim steht dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Klaus Wowereit, der in seinem Grußwort dazu auffordert, dass sich trotz der „Ehe für Alle“ nicht ausgeruht werden darf, da es noch genug Tabuzonen wie beispielsweise den Fußball und immernoch anhaltende tägliche Diskriminierung gebe. Auch Kristin Ott - die Schirmherrin des CSD in Mannheim - ruft in ihrem Grußwort zu mehr Mut auf, und dass der Kampf für mehr Toleranz und Akzeptanz fortgesetzt werden müsse. Veranstaltungen wie der CSD in Mannheim seien genau deshalb so wichtig.

CSD Mannheim: Das Motto 2019

Das diesjährige Motto des CSD in Mannheim lautet Zusammenhalt wirkt. 50 Jahre Stonewall“. Es erinnert an die Ereignisse vom Juni 1969 in der „Schwulenbar“ Stonewall Inn in New York, bei denen sich Schwule, Lesben und Transsexuelle gegen die andauernde Polizeigewalt gewehrt und so einen mehrere Tage anhaltenden Aufstand ausgelöst haben. Es war die Geburtsstunde der modernen LSBTI-Bewegung (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle), die sich dieses Jahr zum 50. mal jährt.

Auf dem Straßenfest in Mannheim sorgen unter anderem diese Künstler für die Unterhaltung

  • Kerstin Ott (Sängerin) - Auftritt ca. 17:30 Uhr
  • Grand Malör (Coverband)
  • Moderatorin Nina Queer
  • Rüdiger Skoczowsky
  • Schwitzende Fische
  • Daniel Schuhmacher (DSDS)
  • Ricardo Ruhga (Resident DJ Gaywerk)
  • Festival der Travestie
  • und viele weitere

CSD Mannheim: Anreise und Parken

Alle Parkhäuser in der Innenstadt Mannheim sind beim CSD wie gewohnt geöffnet:

  • N1/N2 Stadthaus, Parkhaus; Adressen: N1,3 68161 Mannheim und N2,14 68161 Mannheim (zusammen mehr als 700 Stellplätze)
  • N6 Standard, Parkhaus; Adresse: N6, 3 68161 Mannheim (Knapp 300 Stellplätze)
  • H6 (Swanseaplatz) 68159 Mannheim; Ein- und Ausfahrt zwischen den Quadraten H6 und H7 (271 Stellplätze)
  • U2 Tiefgarage; Adresse: U2 (Herschelplatz) Einfahrt: Karl-Friedrich-Str. (zwischen U2 und U3). (190 Parkplätze)

Parkhäuser in der Nähe des Straßenfestes im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses:

  • Hauptbahnhof P1, Tiefgarage, Adresse: Willy-Brandt-Platz 5, 68161 Mannheim (300 Parkplätze)
  • Hauptbahnhof P2, Parkhaus: Adresse: Heinrich-von-Stephan-Str. 6, 68161 Mannheim (326 Parkplätze)
  • Parkgarage Uni-Mensa Schloss: Adresse: Bismarckstraße 10, 68161 Mannheim (701 Parkplätze)

Wenn Du mit den Öffentlichen zum CSD nach Mannheim kommen willst, musst Du am Schloss, wo das Straßenfest stattfindet und die Parade endet, oder am Paradeplatz aussteigen.

CSD Mannheim:  Alle Umleitungen im Überblick

Straßenbahnumleitungen von 12 Uhr bis 14:30 in der Innenstadt - diese Linien sind betroffen:

  • Linie 1 & 3: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Alte Feuerwache und Paradeplatz über Dalbergstraße und Rheinstraße.
  • Linie 4/4a: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Alte Feuerwache und Mannheim Hauptbahnhof über Gewerkschaftshaus und Rosengarten
  • Linie 5/5a: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Paradeplatz und Collini-Center über Rheinstraße und Dalbergstraße
  • Linie 7: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Paradeplatz und Gewerkschaftshaus über Rheinstraße und Dalbergstraße
  • Die Haltestellen Marktplatz und Abendakademie sind in dieser Zeit außer Betrieb.

Zwischen 14:30 Uhr und 17:30 Uhr werden folgende Linien umgeleitet:

  • Linie 1: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Tattersall und Alte Feuerwache über Rosengarten und Gewerkschaftshaus
  • Linie 2: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Nationaltheater und Alter Feuerwache über Gewerkschaftshaus
  • Linie 3: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Mannheim Hauptbahnhof und alte Feuerwache über Rosengarten und Gewerkschaftshaus
  • Linie 4/4a: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Mannheim Hauptbahnhof und Alte Feuerwache über Rosengarten und Gewerkschaftshaus
  • Linie 5/5a: Verkürzter Fahrweg in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Nationaltheater und Collini-Center über Gewerkschaftshaus
  • Linie 6/6a: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Tattersall und LU Rathaus über Rosengarten, Gewerkschaftshaus, Dalbergstraße und Rheinstraße
  • Linie 7: Umleitung in beiden Richtungen zwischen den Haltestellen Nationaltheater und Berliner Platz über Rosengarten, Mannheim Hauptbahnhof und Universität.
  • Die Haltestellen Abendakademie, Marktplatz, Paradeplatz, Strohmarkt, Wasserturm und MA Rathaus/REM sowie Mannheim Hauptbahnhof (Linien 1 und 5/5a) sind in dieser Zeit außer Betrieb. Die Linien 1, 2, 3, 4/4a, 6/6a bedienen auf ihrem Umleitungsweg zusätzlich die Ersatzhaltestelle Kurpfalzbrücke Ost.

Busumleitungen von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr

  • Linie 60: Die Busse verkehren in beiden Richtungen lediglich auf einem verkürzten Fahrweg zwischen Ulmenweg, Neckarstadt West und Universität West. Die Haltestellen zwischen Pfeifferswörth und Ulmweg sowie zwischen Universität West und Oststadt Lanzvilla werden von der Linie 60 nicht bedient.
  • Linie 63: in Fahrtrichtung Mannheim Hauptbahnhof Umleitung zwischen Otto-Beck-Straße und Mannheim-Hauptbahnhof über Seckenheimer Straße, Heinrich-Lanz-Straße und Reichskanzler-Müller-Straße zum Tattersall (Nachtbushaltestelle am Bismarckplatz). Die Haltestellen Am Friedrichsplatz, Wasserturm und Kunsthalle werden nicht bedient. Die Gegenrichtung ist von der Sperrung nicht betroffen, die Haltestelle Wasserturm wird in dieser Zeit an das Maritim-Hotel verlegt.

CSD Mannheim: Sperrungen während der Parade 

Wegen der Parade am CSD in Mannheim kommt es zu diversen Sperrungen und Halteverboten in der Innenstadt. 

Folgende Straßen werden während der CSD-Parade voll gesperrt:

  • Kunststraße (ebenfalls Ausfahrt auf Kunststraße aus Parkhaus N7)
  • Kaiserring in Fahrtrichtung Hauptbahnhof (zwischen Fressgasse und Kunststraße)
  • verlängerte Breite Straße und die Bismarckstraße in Fahrtrichtung Ludwigshafen (zwischen L 4 und Schloss)
  • alle auf die Parade führenden Zufahrtsstraßen werden ebenfalls voll gesperrt

Während der CSD-Parade in Mannheim werden außerdem die betroffenen Bahnlinien umgeleitet. Im Anschluss werden die gesperrten Bereiche nach und nach wieder freigegeben.

CSD Mannheim: Barrierefreiheit auf dem Straßenfest

Der Ehrenhof im Mannheimer Schloss ist zum größten Teil barrierefrei. Außerdem stellt der CSD ein separates Podest für Rollstuhlfahrer auf, um einen einwandfreien und ungehinderten Blick auf die Bühne für jeden zu ermöglichen, auch die Toiletten auf dem gesamten Gelände sind barrierefrei. Zusätzlich sind bei den politischen Programmpunkten auch Dolmetscher für Gebärdensprache auf der Bühne.

CSD Mannheim: Sicherheitsvorkehrungen und Erste Hilfe

Schon vor der Veranstaltung hat sich der CSD mit der Stadt und der Polizei abgesprochen. Am Eingang zum Ehrenhof finden Einlasskontrollen statt, potenziell gefährliche Gegenstände (unter anderem: Taschenmesser, Glasflaschen, Deodorants) und auch Getränke und Speisen dürfen nicht mit hineingenommen werden. Ausnahme ist eine Plastikflasche Wasser (maximal 0,5 Liter). 

Bei gesundheitlichen Problemen kannst Du Dich beim Sanitätsdienst im Ehrenhof melden. Du erkennst ihn an dem Erste Hilfe-Zeichen.

CSD Mannheim: Programm, Partys und Begleitveranstaltungen

In Heidelberg auf dem Universitätsplatz findet am Freitag (9. August) um 19 Uhr der Dyke*March Rhein-Neckar statt – einer Demonstration von und für lesbische und queere Frauen für lesbische Sichtbarkeit in Geschichte und Gegenwart. Der Dyke*March Rhein-Neckar ist seit 2017 der erste Dyke*March in Süddeutschland. Anschließend gibt es die Möglichkeit zu tanzen und zu feiern.

Im Rahmen des CSD in Mannheim gibt es auch dieses Jahr wieder einige Parties in der Stadt:

  • Freitag 9 . August, 19:30 Uhr - Wenn Du Dich schon am Abend vorher auf die Demonstration einstimmen willst, dann ist das Partyboot auf Neckar und Rhein, „Boat of Love - CSD Edition“, genau das Richtige für Dich! Gaywerk-Residents Ricardo Ruhga und DJ Blondie und einige Überraschungsgäste sind auch mit an Bord. Boarding beginnt um 19:30 an der Kurpfalzbrücke.
  • Freitag 9. August, 23 Uhr - Im Ponyclub, T6 14, mit seinem Zuhause in der Disco Zwei, (einer der ältesten Instanzen und Begegnungszone für die queere Community und deren Freunde) gibt‘s ein CSD XXL Special.
  • Samstag 10. August, 22 Uhr - In der Disco Zwei, T6 14, steigt die „Frieda tanzt - CSD Frauenparty“. Djane Andilicious, bekannt aus der Sugarbees-Partyreihe und Djane M. aus Frankfurt sorgen für ordentlich gute Laune. Gespielt werden Dancefloor Hits im 2000 Style bis zu aktuellen Clubcharts.
  • Samstag 10. August, 23 Uhr - Im Baton Rouge, O7 17, kannst Du auf der „HEAVEN - Open minded Party“ mit CSD XXL Special ordentlich feiern. Party auf drei Floors, Drag-Queen-Show und vielen Überraschungen.
  • Samstag 10. August, 22 Uhr - im MS Connexion Complex, Angelstraße 33, findet die Party „The Circuit Legend“ statt, mit 8 DJ‘s, vier Floors und 7 Areas. Von Elektro und House, über 80‘s und 90‘s bis hin zu R‘n‘B.

 

Dieses Jahr werden wieder über 80.000 Menschen erwartet, die wie letztes Jahr in der Innenstadt feiern.

Was ist der Christopher Street Day? Die Geschichte des CSD

Der Christopher Street Day (CSD) ist ein Tag, an dem Lesben, Schwule, Bisexuelle, und Transgender auf die Straße gehen und gegen Diskriminierung und Ausgrenzung demonstrieren. In englisch- und romanischsprachigen Ländern wird derCSD meist mit „Gay Pride“ und „Pride Parade“ bezeichnet.

Der CSD erinnert an den ersten Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeigewalt in der New Yorker Christopher Street im Viertel „Greenwich Village“. Besonders Afro-und Lateinamerikaner wurden Opfer der polizeilichen Willkür und mussten Misshandlungen ertragen. Am 28. Juni 1969 wehrten sich diese Gruppen zusammen mit Drag-Queens gegen die gewaltätigen Kontrollen der Polizei. Die Folge: tagelange Straßenschlachten mit der New Yorker Polizei.

Das Christopher Street Liberation Day Committee wurde gegründet um dem ersten Jahrestag des Aufstandes zu gedenken. Fortan wurde am letzen Samstag im Juni der Christopher Liberation Day mit dem Umzug durch die Straßen veranstaltet.

Der CSD in Deutschland

In Deutschland fanden am 30. Juni 1979 die erste Schwulendemos in Bremen, Köln und und Berlin statt. Sie liefen jedoch unter unterschiedlichen Bezeichnungen und nicht unter dem Namen Christopher Street Day.

Heutzutage finden die CSD-Demos nicht an diesem historischen Datum statt, sondern an den Wochenenden zwischen Juni und August.

Etwa 50 Städte richten den CSD jedes Jahr aus. Die CSD-Saison startet meist mit einem Jahresmotto und einem vielfältigen Rahmenprogramm mit politischen und kulturellen Veranstaltungen. Die Saison und auch der Höhepunkt der Saison ist die CSD-Demo Parade und das CSD Straßenfest.

Die größten Demos finden in Köln, Berlin und Stuttgart statt. Der CSD in Köln hatte im Jahr 2002 sogar mehr Teilnehmer als der Rosenmontagsumzug!

In einigen Städten, unter anderem auch in Mannheim, übernehmen Politiker die Schirmherrschaft.

Die angemeldeten Demonstrationen werden von Organisationen oder Einzelpersonen vor Ort, oft in ehrenamtlichen Vereinen ausgerichtet.

Seit wann gibt es die CSD-Demo in Mannheim?

Die erste CSD-Demo-Parade fand im Jahr 2001 in Mannheim statt und zieht seitdem mindestens 50.000 Besucher an. Der CSD Mannheim wird von der Politik unterstützt und von der Stadt Mannheim gefördert.

Ausgerichtet wurde der CSD bis 2008 vom CSD Mannheim e.V., seit 2009 ist der CSD Rhein-Neckar e.V. für die Ausrichtung zuständig. Somit feiert der CSD Rhein-Neckar im Jahre 2018 unter dem Motto „mehr liebe wagen“ seine 10. Demo in Mannheim!

Fester Programmteil ist auch der offizielle Empfang der Stadt Mannheim mit dem Oberbürgermeister und Vertretern der Kommunal-, Landes-und Bundesrepublik.

Was ist der CSD Rhein-Neckar?

Der CSD Rhein-Neckar ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Mannheim und setzt sich seit seiner Gründung im Jahr 2009 aktiv gegen die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Identität und für die Akzeptanz aller „nicht-normativ heterosexuellen“ Menschen ein.

Zum zehnten Mal richtet der Verein das Highlight des CSD-Jahres aus: die CSD-Demo-Parade durch Mannheim! Fester Bestandteil des Rahmenprogramms sind unter anderem das CSD-Straßenfest, Vorträge, politische Diskussionen, Kinoabende, Vorträge und Partys

Die Forderungen des CSD Rhein-Neckar

Wie Klaus Wowereit in seinem Grußwort gesagt hat, gibt es noch ein, wofür Homosexuelle und Transsexuelle in Deutschland kämpfen müssen. In vielen Bereichen der Gesellschaft werden sie noch immer nicht toleriert und diskriminiert. Auch unter einer neu-erstarkenden Rechten müssen sich Homo- und Transsexuelle behaupten. 

In mehr als 50 deutschen Städten arbeiten Ehrenamtliche für Gleichberechtigung und Toleranz der LSBTTIQ-Community in der Gesellschaft. Besonders nach der Eheöffnung müssen sich die Ehrenamtlichen oft anhören: „Was wollt ihr denn noch?“ Mit den Mitgliedern des Dachverbandes CSD Deutschland hat die CSD Rhein-Neckar folgende Forderungen formuliert:

  • Ergänzung §2 GG um das Merkmal der sexuelle Orientierung
  • Volles Recht auf Zugang zum Adoptionsverfahren
  • Ende der Diskriminierung bei Blut- und Organspenden
  • Umestzung föderaler Aktionspläne/Bildungspläne und Auseinandersetzung mit besorgten Eltern
  • Verbesserung des Transsexuellengesetz und Verbesserung der Belange intersexueller Menschen
  • Gesellschaftlicher Respekt und Vielfalt
  • Gesellschaftliche Teilhabe HIV-positiver Menschen und Sicherung der Arbeit der Aidshilfen
  • Stärkung lesbischer Interessen
  • Bekämpfung von Diskriminierung innerhalb der Community
  • Mitwirkung in Seniorenräten
  • Besetzung von Runfunkräten
  • Mitwirkung in allen relevanten gesellschaftlichen Gremien
  • Volle Anerkennung von Regenbogenfamilien auch im Abstammungsrecht

Letztes Jahr war in der Mannheimer Innenstadt ordentlich Party im Zeichen der Regenbogen-Fahne. 

Auch beim Dyke*March in Heidelberg 2018 haben Frauen demonstriert. Was letztes Jahr abging, kannst Du hier sehen.

Im Mai 2019 fand in Heidelberg das Queer-Festival statt - wie es war, erfährst Du hier.

csd/cb

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare