Gaststätten-Kontrollen in Innenstadt und Jungbusch

Corona in Mannheim: Polizei kontrolliert Kneipe – und räumt den Laden sofort

Tanzende Menschen in einem Lokal (Symbolfoto)
+
Kneipe in Mannheim verstößt mehrfach gegen Corona-Verordnung (Symbolfoto)

Corona in Mannheim: Rund 80 feiernde Gäste ohne Maske haben Polizei und Stadt bei Gaststätten-Kontrollen in einer Kneipe angetroffen. Jetzt droht dem Wirt eine harte Strafe:

In Mannheim steigen die Fälle von Neu-Infektionen mit dem Coronavirus weiter drastisch an. Am Freitagabend zwischen 20 und 23 Uhr hat die Polizei Mannheim gemeinsam mit der Stadt mehrere Gaststätten im Jungbusch und in der Innenstadt kontrolliert. Vor dem Hintergrund der stark steigenden Corona-Infektionen in Mannheim lag der Fokus der Kneipen-Kontrollen auf der Einhaltung der Corona-Verordnung und den Hygienevorschriften.

Corona in Mannheim: Kneipen-Kontrollen von Polizei und Stadt – halten Gaststätten die Regeln ein?

Rund 20 Polizisten sowie sechs Mitarbeiter des Besonderen Ordnungsdienstes und der Gaststättenabteilung der Stadt Mannheim kontrollierten in den Gaststätten das Tragen einer Maske, die Einhaltung von Mindestabständen, den Ausschank von Alkohol sowie die Einhaltung der Sperrzeiten. Hintergrund seien vermehrte Verstöße gegen die neuen Corona-Auflagen in der jüngsten Vergangenheit, wie die Stadt in einer Mitteilung vom Samstag erklärt. Das sind die Ergebnisse der Gaststätten Kontrollen in Mannheim:

Die Bilanz von Stadt und Polizei Mannheim nach den Corona-Kontrollen fällt überwiegend positiv aus. In den Gaststätten seien die Auflagen zum größten Teil eingehalten und nur einzelne Verstöße gegen die Maskenpflicht und Abstandsregeln festgestellt worden. „Alle Personen waren einsichtig und wurden lediglich auf die Einhaltung der Regeln hingewiesen“, heißt es in der Mitteilung der Stadt. In einer Gaststätte in den Quadraten wurden jedoch „schwerwiegende Verstöße“ festgestellt.

Corona in Mannheim: Gaststätten-Kontrollen am Freitag – Polizei macht Innenstadt-Kneipe dicht

Für den Wirt einer Kneipe in den E-Quadraten nahmen die Corona-Kontrollen von Polizei und Stadt kein gutes Ende: Mit rund 80 Gästen war die Gaststätte in der Innenstadt völlig überfüllt. Außerdem tanzten die Gäste und trugen keine Maske. Die Listen zur Kontaktverfolgung wurden zudem nur in wenigen Fällen ausgefüllt. Wenn überhaupt, waren die Kontaktdaten unvollständig. Polizei und Stadt machten die Kneipe sofort dicht, die Gäste erhielten einen Platzverweis. Gegen Wirt des Lokals wird nun ermittelt. Er muss mit einem hohen Bußgeld rechnen. Darüber hinaus wurden in zwei Gaststätten im Jungbusch insgesamt vier illegal betriebene Glückspielautomaten festgestellt und stillgelegt. Rund 3.000 Euro des dadurch eingespielten Geldes wurden sichergestellt.

Mannheim: Regel-Verweigerer „konsequent zur Kasse bitten“ – Stadt kontrolliert Corona-Maßnahmen

 „Es geht uns nicht darum, möglichst viele Bußgelder zu erheben. Vielmehr soll die Einsicht in die Notwendigkeit der drastischen Einschnitte zur Eindämmung der Corona-Pandemie erhöht werden. Wer aber meint, sich über die Corona-Regeln hinwegsetzen zu können und damit sich und vor allem auch andere gefährdet, den werden wir konsequent zur Kasse bitten“, so Andreas Stenger, Präsident des Polizeipräsidiums Mannheim und betont, dass die aktuelle Corona-Lage in Mannheim den Menschen viel Disziplin und Durchhaltevermögen abverlangt. (pm/kab)

 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare