1. Mannheim24
  2. Mannheim

Nach Mega-Sanierung: Arbeiten an Wasserturm-Fontänen fertig – wann‘s wieder sprudelt

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

Mannheim - Seit Herbst 2021 wird die Fontänenanlage am Mannheimer Wasserturm für Sanierungsarbeiten still gelegt. Nun sind die Arbeiten abgeschlossen und die Fontäne sprudelt bald.

Die Anlage im Jugendstil am Friedrichsplatz gilt neben dem Schloss als das berühmteste Wahrzeichen der Quadratestadt: Der Wasserturm. Da der Wasserturm mitsamt Kaskadenbecken und Fontänenanlage auch über die Stadtgrenzen von Mannheim hinaus ein Kulturgut ist, gilt es diesen immer wieder neu instand zu setzen. Jedes Jahr aufs neue wird der Brunnen am Wasserturm über die Winterzeit gereinigt, um die Fontäne dann um Ostern herum neu einzuschalten. Jedoch war 2021 alles anders: Ein Sachverständigen-Gutachten hat offenbart, dass an Becken und Anlage einige Schäden vorhanden sind. Seit Herbst 2021 bleiben die Fontänen abgeschaltet.

Seit Herbst 2021 sind Fontänen am Wasserturm stillgelegt: Das ist der Grund

Da die Arbeiten an der Fontänenanlage witterungsbedingt nur in Frühjahr, Sommer und Herbst stattfinden können, war es nicht möglich, die Anlage über diesen Zeitraum sprudeln zu lassen. Die Becken am Wasserturm müssen jedoch dringend grunderneuert werden und so war es unumgänglich, die Fontänen nicht sprudeln zu lassen. Über die Jahre hinweg sind nämlich durch Witterung und andere Umwelt-Einflüsse Bauschäden an den Becken entstanden. Diese führen dazu, dass täglich gut 50 Kubikmeter aufbereitetes Wasser verloren gehen, das über eine Nachspeisung aus dem Trinkwassernetz ersetzt werden muss.

Aufgrund einer ständigen Durchfeuchtung weist die gesamte Sandsteineinfassung starke Zerfallserscheinungen und Risse auf. Darüber hinaus sind die in der Anlage verlegten PVCRohrleitungen inzwischen sehr spröde, sodass sie ohne Vorwarnung platzen können. Die gesamten Sanierungsarbeiten finden unter Beachtung des Denkmalschutzes statt und werden durch ein qualifiziertes Team aus Steinmetzen und Restaurateuren nach Vorgaben der Fachplanung und der Denkmalschutzbehörde umgesetzt. Die Projektkoordination übernimmt die Netzgesellschaft der MVV Energie, MVV-Netze, im Auftrag des zuständigen Fachbereichs Bau- und Immobilienmanagement der Stadt Mannheim.

Fontänenanlage am Mannheimer Wasserturm saniert: Ralf Eisenhauer erklärt die wichtigsten Fakten

Die feierliche Übergabe der frisch sanierten Fontänenanlage an die Stadt wird von Bürgermeister Ralf Eisenhauer persönlich eingeleitet. Mehrere Vertreter des Gemeinderats der Stadt sind mit von der Partie – alle Beteiligten freuen sich über die neue alte Brunnenanlage. Ralf Eisenhauer erklärt, dass die Sanierung der Fontänenanlage zuerst in mehreren Teilabschnitten geplant war, aber „zum Glück alles in einem Rutsch“ vonstattenging und die Fontänen, „die für viele ein ganz besonderes Merkmal der Stadt sind“ nur ein Jahr lang stillgelegt werden mussten.

Ebenfalls freut sich Bürgermeister Ralf Eisenhauer sehr darüber, dass der festgelegte Plan von Herbst 2021 verfolgt werden konnte. Es war geplant, im Herbst 2022 die Sanierungsarbeiten zu beenden und für eine Woche die neue Anlage zu testen, um etwaige Fehler noch rechtzeitig korrigieren zu können. „Auch hat die Witterung gepasst, obwohl wir von Anfang an geplant hatten, flexibel arbeiten zu wollen“, erklärt Eisenhauer. Die gesamten Sanierungsarbeiten, offenbart der Bürgermeister, haben insgesamt 5,2 Millionen Euro gekostet – Das Land Baden-Württemberg hat davon die Hälfte bezuschusst, 7.000 Euro waren Bundesmittel – „wir bekamen von mehreren Stellen Unterstützung“.

MVV Energie übergibt die sanierte Fontänenanlage des Wasserturms an die Stadt Mannheim
MVV Energie übergibt die sanierte Fontänenanlage des Wasserturms an die Stadt Mannheim © MANNHEIM24/Sarah Isele

Sanierung der Fontänenanlage am Wasserturm: Wissenswertes zu den Arbeiten

Gordon Pickford, Abteilungsleiter Netz- und Installationsdienst bei MVV Netze GmbH und Herr Baumann, Bauleiter der Sanierungsarbeiten an der Fontänenanlage geben noch einmal tiefere Einblicke in den ein Jahr andauernden Prozess. Herr Baumann ist bereits seit Längerem mit immer wiederkehrenden Sanierungsarbeiten am Wasserturm betraut und durfte deshalb sein Know-How auf die Fontänenanlage ausweiten. „Eigentlich ist die MVV durch die Energielieferung bekannt und nicht durch die Sanierung von Denkmälern“, sagt Pickford, „aber hierdurch haben wir gezeigt, dass wir auch dazu in der Lage sind“.

Herr Baumann erklärt weiter, dass er bereits 2020 die Brunnenanlage in Augenschein genommen und „Schritt für Schritt immer mehr Mängel festgestellt“ habe. Anschließend wurden die kompletten Sanierungsarbeiten ein Jahr lang geplant. Zur Hilfe wurden Unterlagen aus den 80er Jahren hinzugezogen, da das Becken zu dieser Zeit komplett neu aufgebaut wurde, jedoch sind die Unterlagen nicht so umfangreich, wie sie hätten sein sollen. „Bautechnisch ist die ganze Aktion unspektakulär, aber der Teufel sitzt bekanntlich im Detail“, erläutert Herr Baumann die Herausforderungen, die den Wasserverlust und die Instandhaltung des vorherigen Aussehens beinhalten.

Fontänenanlage Mannheimer Wasserturm: Ralf Eisenhauer bekommt Bild aus MVV-Fundus

Gordon Pickford und Herr Baumann erklären, dass aufgrund der ausführlichen Planung alle Materialien bis auf einen Sandsteinblock pünktlich geliefert wurden, „auf den Block haben wir mehrere Monate gewartet“. Auch war Ökologie ein großer Faktor, daher waren nur regionale Firmen an den Sanierungsarbeiten beteiligt. Begonnen wurde mit dem großen Rundbecken, das Schwierigste an der gesamten Anlage, denn es kommt „einem Tausend-Teile Puzzle gleich“. Der Grund für den 50 Kubikmeter Wasserverlust wurde in der gesamten Bauphase nicht gefunden, da man sich ein großes Loch im Becken erwartete „das war das Ergebnis mehrerer kleiner, undichter Stellen“, erklärt Herr Baumann.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert

Die gesamte Fontänenanlage wurde in einem Jahr Detailarbeit von Grund auf saniert. Dabei wurden zur Erhaltung des Denkmalschutzes großteils alte Platten wiederverwendet und neue Platten wurden, von der Optik her, den alten Platten angepasst. Gordon Pickford und Herr Baumann sind froh zu berichten, dass die neue Fontänenanlage des Mannheimer Wasserturms nach den Sanierungsarbeiten technisch auf einem Stand sind, dass sie „100 Jähre hält“.

Die Fontänenanlage des Wasserturms: Wann sie wieder sprudeln darf

Da die Sanierungsarbeiten der Fontänenanlage wie geplant noch vor der Bundesgartenschau 2023 beendet wurden, wird wie sonst jedes Jahr die Brunnenanlage traditionell am Gründonnerstag (6. April) das erste Mal angestellt. Die Herausforderung an der Anlage haben den Bauherren Spaß gemacht, was nicht zuletzt an den gesamten Arbeiten und dem Wetter liegt. Die MVV Netzwerkgesellschaft übergibt somit Bürgermeister Ralf Eisenhauer nicht nur die sanierte Fontänenanlage, sondern auch ein Bild aus dem MVV-Fundus, auf dem die Brunnenanlage aus den 80er Jahren zu sehen ist. (rah)

Auch interessant

Kommentare