1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Taucher finden vermissten Mann (†34) tot im Neckar – Unglück oder Verbrechen?

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim - Taucher haben im Neckar die Leiche eines 34-jährigen Vermissten entdeckt. Eine Obduktion könnte Klarheit bringen, ob es sich um ein Verbrechen oder ein Unglück handelt:

Update vom 16. Mai, 10:11 Uhr: Traurige Gewissheit im Falle eines 34-jährigen Vermissten: Wie das Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen gegenüber MANNHEIM24 erklärt, haben Taucher die Leiche des Steuermanns am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr im Neckar gefunden. Bislang ist unklar, ob der Mann über Bord eines Schiffes ging oder ob es eine nicht natürliche Todesursache gibt. Sollte sich ein Verbrechen andeuten, würde eine Obduktion angeordnet werden und die Staatsanwaltschaft entsprechende Ermittlungen durchführen.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl309.721 (Stand: 31. Dezember 2020)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Mannheim: Mann (34) vermisst! Ist der in den Neckar gestürzt?

Erstmeldung vom 15. Mai: Große Suchaktion am Sonntag (15. Mai) seit den frühen Morgenstunden in Mannheim. Mit starken Kräften der Polizei wird nach einem vermissten 34-jährigen Mann gesucht, der möglicherweise am späten Samstagabend „Am Salzkai“ von einem Schiff in den Fluss gestürzt sein könnte.

Mannheim: 34-jähriger Mann vermisst – große Suchaktion läuft

Neben einem Polizeiboot und speziell ausgebildeten Mantrailer-Suchhunden kommt in dem Hafengebiet im Jungbusch auch ein Hubschrauber zum Einsatz, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim mitteilt.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Da jedoch sowohl die Fährtensuche der Hunde als auch die Überwachung aus der Luft erfolglos verlaufen waren, sind Taucher in den Neckar gestiegen, um unter Wasser nach dem Vermissten zu schauen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare