Mannheimer gewinnen ‚Best Brew Challenge‘

Bestes ‚sexy‘ Bier kommt aus Mannheim

+
Nicolas Loevenich (2.v.l.) und Dr. Benedikt Weigand (3.v.l.) setzen sich mit ihrem Ale bei der ‚Best Brew Challenge‘ durch.

Mannheim - Das Mannheimer „Eichbaum“ kennt in der Quadratestadt jeder! Doch nun machen zwei Mannheimer Hobbybrauer mit ihrem ‚sexy‘ Ale auf sich aufmerksam – und setzen sich bei einem internationalen Wettbewerb durch:

Manchmal steigen sie nachts in ihre Keller oder belegen Küchen- um Bier zu brauen: Hobbybrauer aus der ganzen Welt treffen sich mit ihrem ‚Stoff‘ am 13. November bei der Nürnberger Fachmesse ‚BrauBeviale‘. 

Welche Voraussetzungen man braucht: Alle 168 Teilnehmer aus Nord-und Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa haben am 17. Mai gleichzeitig ihren Sud ‚eingebraut‘. Teilnehmen dürfen Groß- und Kleinbrauereien und Braugaststätten. Außerdem hat die diesjährige Veranstalterin, die Heidelberger Palatia Malz den Anspruch, dass mindestens 18 Prozent des ‚BEST Wiener‘-Malzes verwendet und für einen Stammwürzegehalt zwischen 11 und 16° P (Grad Plato Stammwürze) gesorgt werden muss. Ansonsten dürfen sich die Bewerber auch außerhalb des deutschen Reinheitsgebotes bewegen.

Gewonnen haben überraschenderweise die beiden befreundeten Nachbarn aus Mannheim mit ihrem „Vic Secret Single Hop Amber Ale“: Der Arzt Dr Benedict Weigand und der Jurastudent Nicolas Loevenich sind durch Zufall zum Brauen gekommen. Das Bier wollten sie eigentlich nach der sexy Unterwäsche bei Victoria Secret benennen. Aus rechtlichen Gründen bleibt es aber bei der Abkürzung.

Das Gewinner-Rezept nach Art eines ‚American Amber Ale‘ besteht aus Wasser, Gerstenmalz, Hefe und einem speziellen australischen Hopfen aus dem australischen Victoria mit dem Namen Vic Secret. 

Pro Sud produzieren sie zwischen 20 und 25 Liter. Das Siegerbier haben sie nach einer langen Nachtschicht zusammengebraut. „Wir freuen uns sehr, dass wir gewonnen haben!“ 

Der Zweitplatzierte, Magdeburger Jörg Buchbinder, experimentiert zu Hause in seiner Küche mit Himbeeren und hat so das ‚Himbock‘, ein Weizenbock mit wenig Zucker, kreiert. Die Drittplatzierten, ein befreundetes Quartett aus drei Brauern und einer Brauerin, die ‚Seven Mountains Brewery‘ sind schon öfter platziert gewesen, diesmal mit einem Wiener Export.

Auf der Messe in Nürnberg wird das nachgebraute, ‚nicht jugendfreie‘ ‚Vic Secret‘-Siegerbier an Besucher ausgeschenkt. Natürlich nur an Erwachsene.

kpo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare