Mannheim Oststadt

Betrunkener Steinchen-Werfer

+
Mit kleinen Steinen aus einem Blumenkübel attackierte ein 20-Jähriger die Fensterscheibe eines Autos (Symbolbild).

Völlig betrunken sammelte ein 20-Jähriger in der Mannheimer Oststadt kleine Steine aus einem Blumenkübel und bewarf damit eine Autoscheibe, bis diese nachgab.

Mit 2,6 Promille war der 20-Jährige in der Mannheimer Oststadt unterwegs, sammelte Deko-Steinchen aus Blumenkübeln ein, deponierte sie in einem mitgeführte Socke und warf damit die Scheiben eines Autos ein.

Der Citroen war in der Elisabethstraße an der Ecke zum Friedrichsplatz abgestellt, als der alkoholisierte Mann sich an dem Wagen zu schaffen machte.

Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und der Polizei gemeldet, die den Radalierer kurz darauf in einer Gaststätte antreffen und vorläufig festnehmen konnte.

Da der junge Mann sich eine blutende Wunde an der Hand zugezogen hatte und über Kreislaufprobleme klagte, musste er vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Warum der Mann den Wagen beschädigte ist bislang nicht bekannt.

mk

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.