U-Haft

Nach Niederlande-Reise: Dealer mit halbes Kilo Kokain geschnappt!

+
Polizei nimmt Männer mit halbes Kilo Herion fest (Symbolfoto)

Bellheim - Sie haben mehrere Monate ermittelt und nun ist es der Polizei endlich gelungen! Sie kann zwei Drogendealer auf dem Rückweg aus den Niederlanden festnehmen. Mehr dazu:

Mit dem Auto sind die zwei Männer im Alter von 36 und 40 Jahren in die Niederlande gefahren, um dort Drogen zu beschaffen. Zusammen mit 490 Gramm Heroin, 100 Gramm Kokain und 500 Gramm Streckmittel wollen sie wieder die Rückfahrt antreten – doch sie haben dabei nicht die Rechnung mit der Polizei gemacht.

Die Beamten können am Montag die Drogendealer aus dem Landkreis Germersheim schnappen. „Nach Erkenntnissen der Kriminalpolizei ist davon auszugehen, dass die Drogen für den Verkauf im süd- und vorderpfälzischen Bereich bestimmt waren“, heißt es am Dienstag (27. März) in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Landau und Kriminalinspektion Landau.

Übrigens:Als Lohn für den 40-jährigen Fahrer soll eine geringe Menge Heroin bestimmt gewesen sein.

Haftbefehl

Noch am Tag der Festnahme werden die beiden dem Ermittlungsrichter am Landauer Amtsgericht vorgeführt. Er erlässt auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen den 36-jährigen Haupttäter Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Beschuldigte kommt in Untersuchungshaft. 

Der Haftbefehl gegen den 40-jährigen Fahrer, dem Beihilfe vorgeworfen wird, wird gegen Auflagen wieder entlassen. 

Die Ermittlungen dauern an. Es soll überprüft werden, ob weitere Beschaffungsfahrten in der Vergangenheit durchgeführt wurden.

pol/jol

Mehr zum Thema

Kommentare