Corona-Lockdown gibt Unternehmen den Rest

Adler Modemärkte verkünden Insolvenz: Hoffnung für Filialen in Mannheim? 

Die Adler Modemärkte AG hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenz-Verfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Der Grund für die Pleite liegt auf der Hand.

An mehr als 170 Standorten betreibt die Adler Modemärkte AG Filialen – der Fokus liegt seit jeher auf einer Kundschaft über 55 Jahren. Diese Ausrichtung ist für lange Zeit ein Erfolgsrezept, doch die Online-Konkurrenz hat den Konzern offenbar zugesetzt. In Kombination mit der Coronavirus-Pandemie wachsen die Verbindlichkeiten immer weiter an. Am Ende ist die Schuldenlast einfach zu groß – die Adler Modemärkte AG sieht sich gezwungen den Weg in die Insolvenz zu gehen. Für Mitarbeiter und treue Kunden gibt es zunächst Entwarnung: Nach Unternehmensangaben soll der Geschäftsbetrieb in vollem Umfang fortgeführt werden. Damit werden auch die zwei Filialen in Mannheim nach dem Lockdown aller Voraussicht nach wieder öffnen.

Adler Modemärkte AG stellt Insolvenzantrag

Am Ende des Insolvenzverfahrens soll die vollständige Sanierung der Adler Modemärkte AG stehen. Der Insolvenzantrag sei dem Unternehmen zufolge beim Amtsgericht Aschaffenburg gestellt worden. Auslöser seien die erheblichen Umsatzeinbußen durch die seit Mitte Dezember 2020 andauernden Schließungen fast aller Verkaufsfilialen als Folge des Corona-Lockdowns.

Trotz der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens soll bei der Adler Modemärkte AG der Geschäftsbetrieb weiterlaufen.

Inzwischen (11. Januar) hat das Landgericht Aschaffenburg den Eingang eines Insolvenzantrages der Adler Modemärkte AG bestätigt. Es sei ein Gutachter damit beauftragt worden zu prüfen, ob die Abwicklung der Insolvenz in Eigenverantwortung möglich sei, sagt der zuständige Insolvenzrichter Jürgen Roth der Deutschen Presse-Agentur.

Adler Modemärkte: Eine halbe Milliarde Euro Umsatz im Jahr 2019

Auch die Adler Mode GmbH, die Adler Orange GmbH & Co. KG und die Adler Orange Verwaltung GmbH - jeweils 100-prozentige Tochtergesellschaften – hätten beschlossen, beim
Amtsgericht Aschaffenburg einen Antrag auf Eröffnung von Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung zu stellen.

Die Adler Modemärkte AG betreibt nach eigenen Angaben derzeit 171 Märkte, davon 142 in Deutschland, sowie einen Onlineshop. Weitere Märkte gibt es in Österreich, Luxemburg sowie in der Schweiz.

Die Gruppe hat im Jahr 2019 einen Umsatz von 495,4 Millionen Euro erzielt. Zum 30. September 2020 hat sie rund 3350 Mitarbeiter beschäftigt. (esk/dpa)

Rubriklistenbild: © Oliver Berg

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare