Gefahrenzone Straßenbahn

Frau (63) erleidet schwerste Verletzungen in Straßenbahn

+
Der Schienenverkehr kam für etwa eine halbe Stunde zum erliegen

Als die Straßenbahnlinie 1 in Richtung Rheinau sich wieder in Bewegung setzt, verliert die Mannheimerin das Gleichgewicht und stürzt. Eine kleine Unachtsamkeit mit schweren Folgen.

Die 63-jährige stieg gegen 22:40 an der Haltestelle "Abendakademie" in die Straßenbahnlinie 1 ein. Als sich das Fahrzeug losfuhr, stürzte die Frau und fiel unglücklich mit dem Gesicht auf die Kante einer Treppenstufe.

Bei der notärztlichen Erstversorgung wurde ein Nasenbeinbruch sowie ein schweres Mittelgesichtstrauma festgestellt. Die Verletzte wurde umgehend in einem Mannheimer Krankenhaus stationär aufgenommen. Der Schienenverkehr kam für etwa 20 Minuten zum erliegen.

Missgeschick oder rasantes Fahrmanöver?

Noch während die Frau ärztlich versorgt wurde, begannen die Polizeibeamten mit ihren Ermittlungen. Mitreisenden zufolge sei die Straßenbahn "normal" angefahren, sodass ein Verschulden des Fahrers ausgeschlossen werden kann. Allem Anschein nach handelt es sich bei dem Vorfall um ein unglücklich verlaufenes Missgeschick. 

mak

Mehr zum Thema

„Schloss in Flammen“ auf dem Ehrenhof

„Schloss in Flammen“ auf dem Ehrenhof

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Oliver Koletzki und „Stil vor Talent“-Crew am Hafen 49 

Oliver Koletzki und „Stil vor Talent“-Crew am Hafen 49 

Kommentare