Liebe am Arbeitsplatz

Studie: Heißes Intermezzo im Kopierraum? So viele Deutsche träumen wirklich davon

+
Mehr als die Hälfte der Deutschen träumt von einem Techtelmechtel bei der Arbeit.

Mit den Kollegen verbringen wir mehr Zeit als mit Freunden oder der Familie. Kein Wunder, dass es da auch mal funkt. Was sich in Büros heimlich abspielt, zeigt eine Studie.

Liebe zwischen Kollegen ist bei vielen Arbeitgebern verpönt - zu groß die Ablenkung, zu viel Drama im Trennungsfall. Trotzdem bahnen sich immer wieder Techtelmechtel und auch ernsthafte Beziehungen zwischen Kollegen an. Kein Wunder, schließlich verbringt man oft mehr als acht Stunden am Tag mit seinem Team.

Deutsche hegen Fantasien über ihre Kollegen

Eine Studie des Bürobedarf-Lieferanten Viking hat nun herausgefunden, dass 65 Prozent aller Deutsche schon einmal sexuelle Fantasien über einen Kollegen hatten. Für die Studie wurden 1.000 deutsche Arbeitnehmer ab 18 Jahren befragt. Diplom-Psychologe Markus Ernst wundert dies nicht, denn "mit den direkten Kollegen wird am meisten Zeit verbracht, man kennt sich am besten und teilt evtl. auch Privates. Auf Basis dieser Intimität können leichter sexuelle Fantasien entstehen."

Lesen Sie auch: Verliebt in den Kollegen? Fünf Regeln für Turteltauben.

Doch bei den Fantasien bleibt es anscheinend nicht. Wie bei der Untersuchung herauskam, hatte bereits jeder fünfte Mann schon einmal einen One-Night-Stand mit einer Kollegin. 45 Prozent der Liebesbeziehungen passierten demnach zwischen Kollegen des eigenen Teams. Doch leider gingen auch knapp 47 Prozent aller Beziehungen zwischen Kollegen in die Brüche.

Lesen Sie auch: Sechs Sätze, die Sie nie zu Ihren Kollegen sagen sollten.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

ans

Sieben Dinge, die jeder heimlich im Büro macht

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare