1. Mannheim24
  2. Ausbildung & Karriere

Gehalt bei der Sparkasse: Wie viel die Top-Manager im Vorstand wirklich verdienen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Stettner

Eine Filiale der Sparkasse. Die Top-Manager bei der Sparkasse verdienen jedes Jahr mehr als eine Million Euro.
Die Top-Manager bei der Sparkasse verdienen jedes Jahr mehr als eine Million Euro. © Ina Fassbender/dpa

Obwohl Sparkassen per se nicht profitorientiert arbeiten, verdienen ihre Top-Manager ähnlich gut wie andere Bank-Chefs. Wie hoch ihr Gehalt wirklich ausfällt, zeigen veröffentlichte Zahlen.

Im Finanzsektor zählt die Sparkasse eigentlich nicht zu den Unternehmen, in denen Mitarbeiter die größten Gehaltschecks mit nach Hause nehmen. Das zeigt auch eine Einkommens-Analyse im Finanzsektor aus dem Jahr 2019*. Das liegt vor allem daran, dass die Sparkassen als öffentlich-rechtliche Anstalten nicht profitorientiert arbeiten. Sie liegen in der Hand der Kommunen und sind traditionell im Endkunden- und Filialgeschäft verankert. Doch wer einen Blick auf die Gehaltslisten der Top-Manager wirft, der sieht: auch bei Sparkassen-Chefs ist die ein oder andere Million drin.

Top-Gehälter bei der Sparkasse – so viel verdienen die Chefs

Generell halten sich Sparkassen bei den Verdiensten ihrer Top-Manager bedeckt, was auch von Stellen wie der Bürgerbewegung Finanzwende immer wieder kritisiert wird. Während viele Filialen etwa lediglich die Gesamtvergütung der einzelnen Geschäftsfelder auflisten, welche auch die Vorstandsgehälter beinhalten, sind in Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen und Hessen die Sparkassen jedoch zu mehr Transparenz verpflichtet. So beziffert die Kreissparkasse Köln, immerhin drittgrößte Sparkasse in Deutschland, das Jahreseinkommen ihres Sparkassen-Vorstands im Jahr 2019 auf 953.000 Euro. Wie das Handelsblatt berichtet, sollen die sechs Vorstandsmitglieder der Kreissparkasse Köln im Jahr 2018 zusammen rund 4,4 Millionen Euro verdient haben.

Lesen Sie auch: Gehalt: Das sind die besten Jobs in der Banken-, Finanz- und Versicherungsbranche.

Im Video: Gehalt 2021 - das sind die besten Branchen

Sparkassen-Manager verdienen ähnlich gut wie andere Banken

Doch nicht nur in Köln mausern sich Sparkassen-Chefs langsam zu Einkommens-Millionären: Wie Recherchen des Portals Finanz-Szene.de ergeben haben, überstiegen im Jahr 2019 bei mindestens 40 Sparkassen-Managern die Bezüge samt Pensionsrückstellungen die eine-Million-Euro-Grenze. Und das, obwohl nur 21 Institute ihre Zahlen offen legen. In Wirklichkeit dürften es noch viel mehr sein. Damit kommen die Top-Manager der Sparkasse auf ähnliche Gehälter wie bei privaten Banken.

Auch interessant: Gehalt: Das sind die bestbezahlten Berufe Deutschlands 2021.

Wonach richtet sich das Gehalt der Sparkassen-Vorstände?

Die Leitlinien für die Gehälter der Topmanager bei der Sparkasse gibt der Verband vor, berichtet das Handelsblatt. Das Gehalt richte sich dabei nach der Größe, dem Volumen in Kredit- und Depotgeschäft sowie dem Umfang der Notfallreserven einer Sparkasse, heißt es. (as) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema: Gehalt: Wie viel verdient man als Bankkaufmann oder Bankkauffrau?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Auch interessant

Kommentare