Forderung des Ärztetages

Soll Alkoholwerbung verboten werden?

Düsseldorf - Einschränkungen bis hin zum Verbot haben Deutschlands Ärzte bei Alkoholwerbung gefordert. Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit seien ein erhebliches Problem.

Deutschlands Ärzte haben für Alkoholwerbung Einschränkungen bis hin zum Verbot gefordert. Dies könne - wie beim Verbot von Tabakwerbung - ein erster Schritt zur Einschränkung des Alkoholkonsums sein, heißt es in einem Beschluss des Ärztetages vom Freitag in Düsseldorf. Alkoholmissbrauch und Alkoholabhängigkeit seien ein erhebliches Problem hierzulande.

Die Mediziner plädierten außerdem dafür, das Jugendschutzgesetz um ein Verbot der Abgabe elektrischer Zigaretten an Minderjährige zu ergänzen. Es häuften sich Hinweise, dass Jugendliche diese Produkte nicht statt, sondern zusätzlich zu herkömmlichen Zigaretten konsumierten. Dies stabilisiere Suchtverhalten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Kommentare