Rezept-Tipps für Silvester

Prickelndes Vergnügen: Kochen und backen mit Sekt!

+
Mit der prickelnden Versuchung – Sekt – kann man wunderbar kochen und backen! (Symbolbild)

Ein Gläschen Sekt gehört zum Jahreswechsel dazu wie Bleigießen und Raketen. Sekt ist jedoch nicht nur im Glas ein prickelnder Genuss, sondern eignet sich auch als Zutat für Dein Silvestermenue.

Eine Silvesterfeier ohne Sekt kann man sich eigentlich so gar nicht vorstellen. Dass man mit Sekt aber auch kochen und backen kann, hat man nicht wirklich auf dem Schirm. Wir haben für Dich recherchiert und ein paar leckere Rezepte zusammengestellt: Die Gerichte sind für zwei Personen ausgelegt (außer den Muffins).

Kochen mit Sekt:

Überbackenes Steak
Du brauchst: 
– 2 Schweinerückensteaks 
– 2 Scheiben Schinken
– 60 g Mett
– 1 Pfirsich
– 50 ml halbtrockener Sekt
– 2 Esslöffel Cognac
– 6 Esslöffel Sahne
– 75 g milder Käse nach Wahl
– Butter oder Öl zum Braten
– Petersilie 
–  1 Baguette

So wird es gemacht:
1. Zuerst musst Du die Steaks salzen und pfeffern.
2. Forme aus dem Mett anschließend zwei Bällchen, drücke sie flach und wickle sie jeweils in eine Scheibe des Schinkens.
3. Nun solltest Du die gewürzten Steaks und die kleinen Schinkenpäckchen mit etwas Öl oder Butter anbraten.
4. Lege jetzt die Steaks in eine Pfanne und lege die kleinen Päckchen obendrauf.
5. Wenn Du Punkt 1 bis 4 erledigt hast, dann schwenke die Pfirsiche (in Stücke geschnitten) in dem halbtrockenen Sekt.
6. Füge anschließend noch den Cognac und die Sahne dazu und lege dann die getränkten Pfirsiche ebenfalls in die Pfanne.
7. Die restliche Soße kannst Du auch noch auf die Steaks träufeln.
8. Zum Schluss gibst Du die Leckereien im Pfännchen noch kurz in den Backofen, danach kannst Du das Gericht noch mit Petersilie dekorieren und mit frischem Baguette servieren.

Käsesuppe mit Sekt und Schinken
Du brauchst:
– 200 g Kartoffeln
– Eine Zwiebeln
– Eine halbe Knoblauchzehe
– Einen halben Teelöffel Butter
– 350 ml Fleischbrühe
– 50 ml halbtrockener Sekt
– 50 g roher Schinken in Scheiben
– 100 g kräftiger Gouda
– 1 Baguette
– Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran

So wird es gemacht:

1. Zuerst heißt es für Dich Kartoffeln schälen und waschen sowie die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und alles in Würfel schneiden.
2. Erhitze nun die Butter und gebe die Kartoffeln, Zwiebeln und den Knoblauch zum anschwitzen dazu.
3. Jetzt musst Du die Fleischbrühe und den Sekt drauf gießen und für 20 Minuten köcheln lassen.
4. Währenddessen kannst Du schon die Schinkenscheiben halbieren, auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei 220 Grad Ober-/Unterhitze für circa 5 bis 10 Minuten knusprig backen. 
5. Rasple anschließend den Gouda und füge ihn zur Suppe hinzu, bevor Du diese pürierst.
6. Du hast es fast geschafft: Schmecke nun die Suppe mit den oben genannten Gewürzen ab und bestreue sie mit dem restlichen Käse.
7. Der gebackene Schinken eignet sich zur Deko der Suppe. Er kann von Deinen Gästen dann in die Suppe gedippt werden – das schmeckt himmlisch!
8. Zur Beilage eignet sich auch hier Baguette.

Backen mit Sekt:

Sektmuffins
Du brauchst:
– 200 g Zucker
– 125 g Mehl
– 100 g Haselnüsse
– 0,5 Päckchen Backpulver
– 50 g Kakao
– 3 Eier
– 100 ml Öl
– 100 ml Sekt

So wird es gemacht:
1. Wärme zuerst den Ofen auf 180 Grad auf.
2. Gebe dann alle Zutaten in eine Schüssel und verrühre die Mischung gut.
3. Lege Papiermuffinförmchen auf ein Blech und fülle den Teig hinein.
4. Lasse nun die Muffins bei der oben genannten Temperatur für 25 Minuten backen.

Zitronen-Sekt-Kuchen
Du brauchst:
– 4 Eier
– 200 g Zucker
– 200 ml Öl
– 2 Zitronen (Schale und der Saft davon)
– 200 ml Sekt
– 200g Mehl
– 100 g Speisestärke
– 1 Packung Götterspeise
– 1 Packung Backpulver
– Für die Glasur: 125 g Puderzucker und 3 Esslöffel Wasser

So wird es gemacht:
1. Fette zunächst eine 30 cm-Kastenform ein und heize den Ofen auf 2000 Grad Ober-/Unterhitze vor.
2. Füge zu den Eiern Zucker hinzu und rühre die Masse schaumig, erst dann kannst Du das Öl, die Zitronenschale und den Zitronensaft unterrühren.
3. Gebe dann noch die Stärke, die Götterspeise und das Backpulver hinzu und rühre den Sekt schnell unter.
4. Fülle zuletzt den Teig in die vorbereitete Kastenform und backe ihn für 45 Minuten.
5. Zum Schluss heißt es nur noch: Den fertigen Kuchen mit der Zuckerglasur zu überziehen.

Die Redaktion wünscht Dir gutes Gelingen beim Nachkommen beziehungsweise Nachbacken und natürlich einen guten Appetit!


eep

Kommentare