1. Mannheim24
  2. Gesundheit & Fitness

Jogger und Corona: Kann man sich beim Spaziergang bei Läufern anstecken?

Erstellt:

Von: Christine Pander

Kommentare

2 Jogger laufen dicht an zwei Spaziergängern vorbei
Abstand einhalten ist auch im Freien nicht immer einfach (Symbolfoto) © Chris Emil Janßen/imago images

Bei schönen Wetter zieht es alle nach draußen: Sportler und eben auch Spaziergänger. Manchmal geht es dann auf schmalen Pfaden eng her. Kann man sich womöglich bei vorbeischwitzenden Joggern mit Corona infizieren?

München – Neben dem Tragen von Atemschutzmasken, dem Impfen und gewissenhafter Handhygiene zählt Abstand halten zu den derzeit wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Doch auch im Freien ist es oftmals schwierig, die empfohlene Distanz zu anderen zu wahren.

Da drängt sich nicht zu unrecht die Frage auf, ob sich Passanten beispielsweise bei vorbeischnaufenden Joggern, die das Virus womöglich unentdeckt in sich tragen, anstecken könnten.* Anlass für derlei Überlegungen geben wieder die sogenannten Aerosole, die inzwischen als Hauptübertragungsweg des Coronavirus gelten. Die feinen Wasserpartikel in der Atemluft spielen auch beim Joggen eine Rolle: Denn gerade von Sportlern werden Aerosole in einem weiteren Umkreis verteilt, da Läufer eine größere Menge an Luft ein- und ausatmen und sich außerdem dabei bewegen. Je höher die Geschwindigkeit des Joggers ist, desto größer sollte daher der Abstand sicherheitshalber zu den Sportlern sein.*24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare