1. Mannheim24
  2. Gesundheit & Fitness

Vegan leben mit Glutenunverträglichkeit: Wie eine vegane Ernährung trotz Zöliakie gelingt

Erstellt:

Von: Laura Knops

Eine Frau schneidet Tomaten auf einem Küchenbrett (Symbolbild).
Glutenfrei und vegan: Zöliakie-Betroffene, die auf tierische Lebensmittel verzichten, müssen einiges beachten (Symbolbild). © imago images / Addictive Stock

Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie müssen strikt auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Wer zusätzlich tierische Lebensmittel vom Speiseplan streicht, sollte daher einiges beachten.

Stuttgart – Zum Wohle der Gesundheit, den Tieren zu Liebe oder zum Schutz der Umwelt: Die Gründe für eine vegane Ernährung sind vielfältig. Immer Menschen verzichten daher vollständig auf tierische Produkte wie Milch, Joghurt oder Käse. Aber auch Honig, Eier, Fleisch und Fisch sind für Veganer tabu. Wer zudem unter einer Glutenunverträglichkeit* oder Zöliakie leidet, muss darüber hinaus glutenhaltige Lebensmittel vom Speiseplan streichen. Eine vegane Ernährung bedeutet für Zöliakie-Betroffene daher eine enorme Herausforderung.

Die gute Nachricht vorweg: Eine vegane Lebensweise ist trotz Glutenunverträglichkeit möglich*. Wer auf eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse achtet, kann Mangelerscheinungen vorbeugen. Vitaminpräparate mit Vitamin B12 ergänzen die Ernährung. Damit Zöliakie-Betroffene bei der Umstellung auf eine vegane Ernährung nicht ungewollt an Gewicht verlieren, ist es zudem wichtig, auf eine ausreichende Kalorienzufuhr achten. *24vita.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare