1. Mannheim24
  2. Gesundheit & Fitness

Corona, Erkältung oder Grippe? So unterscheiden sich die Covid-19-Symptome

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Husten ist ein Corona-Symptom – doch auch Grippe und Erkältung kann mit trockenem Husten oder Reizhusten einhergehen.
Husten ist ein Corona-Symptom – doch auch Grippe und Erkältung kann mit trockenem Husten oder Reizhusten einhergehen. © Patrick Pleul/dpa

Der Winter ist Erkältungszeit – doch Husten und Fieber zählen auch zu den typischen Corona-Symptomen. Ein Mediziner erklärt, wie Sie Erkältung, Grippe und Covid-19 unterscheiden.

Gehören Sie zu denjenigen, die im Herbst und Winter mindestens eine Erkältung heimsucht? Damit sind Sie nicht alleine: Kalte Temperaturen können Grippe- und Erkältungsviren nichts anhaben und Heizungsluft und Kälte sorgen dafür, dass die Schleimhäute von Mund und Nase weniger gut durchblutet und der Körper damit anfälliger für Krankheitserreger ist. Zur Frage, wie man einen grippalen Infekt von der echten Grippe* unterscheiden kann, ist im Jahr 2020 eine neue Frage hinzugekommen: nämlich, wie man Covid-19 erkennt. Das Tückische: Die Symptome der drei Krankheiten ähneln sich teilweise enorm.

Eine echte Grippe von einem grippalen Infekt zu unterscheiden ist in den Augen von Medizinjournalist Dr. Christoph Specht nicht schwer. Im ZDF-Interview sagte er: „Wenn Sie es für möglich halten mit Ihren Symptomen noch zum Arzt zu gehen, haben Sie ziemlich wahrscheinlich keine Grippe“. Die echte Grippe komme immer ganz plötzlich innerhalb weniger Stunden und gehe mit hohem Fieber, Schüttelfrost und extremem Krankheitsgefühl einher. Ein grippaler Infekt kündigt sich dagegen mit Schnupfen, Kopfschmerzen oder anderen Erkältungssymptomen an und bricht nicht plötzlich aus – so verhält es sich auch bei Covid-19. „Ein plötzlicher Beginn spricht deutlich mehr für eine Grippe als für Corona“, so Specht. Doch wie kann man eine Coronavirus-Infektion außerdem unterscheiden?

Lesen Sie auch: Wenn Sie dieses Corona-Symptom an sich bemerken, sofort zum Arzt – auch fitte, junge Menschen betroffen.

Grippe oder Corona: Welche Symptome vor allem für Covid-19 sprechen

Bei einer Coronavirus-Infektion würden die Betroffenen in der ersten Woche eher wenige Symptome zeigen. Wird der Körper nicht mit der Viruslast fertig und entwickelt Covid-19, können eine Reihe von Beschwerden auf die Betroffenen zukommen, so der ZDF-Gesundheitsexperte Specht. Das Robert Koch-Institut als biomedizinische Leitforschungseinrichtung der deutschen Bundesregierung führt folgende möglichen Corona-Symptome auf:

Riech- und Geschmacksstörung spricht „eher für Corona“

Doch es gibt ein Symptom, das vor allem Covid-19 zugeordnet wird: der Riech- und Geschmacksverlust. „Häufig ist diese Störung sogar das erste Symptom vor allen anderen“, so Christoph Specht. Bei Covid-19 würde diese Störung plötzlich auftreten und lange anhalten, da Coronaviren die entsprechenden Nervenzellen angreifen. Auch Kurzatmigkeit ist ein typisches Corona-Symptom. Dr. Specht fasst zusammen: „Langsamer Krankheitsbeginn mit Riech- und Geschmacksstörung, oft mit Fieber und Husten, erst recht mit Kurzatmigkeit (spricht) eher für Corona“. (jg) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Weiterlesen: Luftnot durch Corona noch lange nach mildem Krankheitsverlauf - Mediziner warnen vor „Verharmlosung der Pandemie“

Auch interessant

Kommentare