Wie gezeichnet

Vom Blitz getroffen: So sehen Überlebende jetzt aus

+
Ein Spaziergang auf offenem Feld: Bei Gewitter riskieren Sie so einen Blitzschlag.

Wer vom Blitz getroffen wird, auf den wirken bis zu 100 Millionen Volt ein. Das Erstaunliche: Es gibt viele Menschen, die das überleben - allerdings gezeichnet fürs Leben.

Schlägt ein Blitz auf der Erde ein, entladen sich bis zu 100 Millionen Volt und bis zu 200.000 Ampere innerhalb von Millisekunden. Meistens trifft es Bäume und Berggipfel, aber auch unzählige Menschen werden jedes Jahr vom Blitz getroffen! Wer Glück hat, überlebt das Naturschauspiel. Der Anblick der Folgen ist unheimlich!

Strauchförmige rote Linien wenn der Blitz zuschlägt

Wer vom Blitz getroffen wird und überlebt, der hat großes Glück. Dabei können diese farnförmigen, fast ästhetischen roten Linien entstehen:

Einfache Erklärung für die Zeichnung auf der Haut

Wenn die feinsten Blutkapillaren - kleinste Blutgefäße in der Haut - wegen der immensen elektrischen Entladung bei einem Blitz platzen, bilden sich die roten Linien. Sie werden wegen ihrer strauchartigen Form auch Blitz-Baum oder Lichtenberg-Figur genannt, nach dem Physiker Georg Christoph Lichtenberg.

Blitzschläge können beim Menschen auch Schwindel, Taubheit, Gedächtnisverlust und sogar Herzstillstand auslösen. An schweren Verbrennungen leiden viele Überlebende, weil die Wucht eines Einschlags mit bis zu 30.000 Grad Celsius einhergeht.

Schaut auch wild ausMasseur mit Fachgebiet "Rote-Drachen-Massage" richtet Tourist übel zu!

Halten Sie sich bei Gewitter nie hier auf:

Golfer und Kletterer sind besonders gefährdet, vom Blitz erschlagen zu werden. Der Grund dafür ist die exponierte Lage: In Berggipfel und offenes, freies Land schlagen Blitze besonders gern ein.

Auch die Nähe zu Wasser erhöht das Risiko, vom Blitz getroffen zu werden, da Wasser Schläge übertragen kann. Deshalb ist auch fischen gehen keine gute Idee, wenn sich ein Gewitter zusammen braut.

Das könnte Sie auch interessierenDeshalb tut es so weh, wenn wir uns mit Papier schneiden.

jg

Kommentare