Entzündungen drohen

Achtung Hundehalter: Vierbeiner sollten keinen Schnee fressen

+
Hunde lieben den Schnee, aber fressen sollten sie ihn nicht.

Jeder, der einen Hund hat, kennt das: Bei einem Winterspaziergang kann er es einfach nicht lassen und tobt im Schnee. Aber fressen sollte Dein Vierbeiner die weiße Pracht lieber nicht...

Mit Hunden einen Winterspaziergang zu machen, macht zugegebenermaßen Spaß. Dabei solltest Du aber auf eine Schneeballschlacht verzichten, da die Hunde beim Fangen meist ziemlich große Brocken verschlucken.

Wenn Schnee und Eis aber auf die Magenschleimhaut Deines Hundes treffen, kann es zu Entzündungen des Magen-Darm-Traktes kommen. 

Dein Hund kann daraufhin mit Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchfall reagieren.

Ist dies der Fall, dann darfst Du deinen Liebling erstmal für 12 Stunden nicht füttern und ihm nurlauwarmes Wasser zu trinken geben. 

Nach dieser Schon-Zeit fütterst Du ihm am Besten leicht Verdauliches wie Huhn, Reis oder Hüttenkäse.

dpa/eep

Kommentare